© 2018 /2019- Bloggerherz · Powered by Freizeitcafe

 
buchcover LP.JPG

INTERVIEW #

996

BLOGGERHERZ TRIFFT AUF BLOGGER-(IN) 

Franziska Josefin

Link zum Blog

Link zum Instagram Profil

FRAGE 1

 

Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Ich bin Franziska, eher jedoch 'Franzi' [meine Schwester nennt mich 'Biene', das ist aber unsere Mutter schuld und eine andere Geschichte :-D]. Ich bin 19 Jahre jung und komme aus einem kleinen, beschaulichen Kuh-Kaff in NRW. Inzwischen hat es mich aber nach Stuttgart verschlagen, wo ich die Modehochschule besuche und an meiner künftigen Wrestlingkarriere arbeite. Die Frage nach den Hobbys ist jedes Mal wieder schwierig, weil ich viele Dinge gerne mache. Ganz weit oben stehen allerdings zeichnen, Sport - demnächst hoffentlich auch Wrestling-Training, ich lese und schreibe gerne, ich bin ein Serien-Junkie (auch wenn dafür nicht oft Zeit ist) und natürlich dokumentiere ich gerne mein Leben auf Instagram. Meinen Weg zur Bloggercommunity habe ich im Prinzip darüber gefunden, dass ich ursprünglich YT Videos machen wollte und begleitend dazu Instagram - lief allerdings anders als gedacht und jetzt mache ich eher Instagram und begleitend dazu Youtube Videos. Noch ist allerdings alles in der Aufbau- und Enstehungsphase. Es macht mir allerdings Spaß meine Geschichte & meinen Weg mit anderen Menschen zu teilen, weshalb ich definitiv auch dran bleiben werde.

FRAGE 2

Was ist Dein innerer Blogging/Instagram-Motor? Warum schreibst Du/warum postest Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Das ist eine tatsächlich fast schon lustige Geschichte. Als Kind wollte ich immer reich und berühmt werden [daran hat sich bis heute auch nichts geändert, aber ich arbeite dafür auch hart & kämpfe ehrgeizig um meine Ziele zu erreichen]. Im Kindesalter besaß ich noch keine Plattform für all meine verrückten Träume und Ziele, abgesehen von meiner großen Schwester, der ich gerne aufzählte, was ich alles mal werden möchte. Von Sängerin, über Prinzessin war alles dabei. Als ich merkte, dass Youtube und Instagram gute Plattformen sind - und vor allem welche, die auch zu mir passen - wollte ich das für mich ausnutzen. Ich bin zwar noch etwas holprig, was das alles angeht, aber ich finde meinen Weg und gehe ihn. Ich poste erst seit Ende März - davor hatte ich einen privaten Account - und zuerst wollte ich einen reinen 'Fashion und Mode "Blog"' daraus machen. Ich habe jedoch nach kürzester Zeit gemerkt, dass es besser ankommt, heraus zu stechen, ehrlich zu sein und über sich selbst zu reden. Und da gibt es eine Menge bei mir zu erzählen. Deshalb lege ich jetzt mehr Wert auf 'Authentizität', statt nur schöne Fotos.

FRAGE 3

Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog/Instagram & Co. erreichen willst.

Derzeit habe ich noch mickrige 129 Follower, aber dafür ehrliche Follower, die nicht nach einem Tag sofort wieder abspringen und es heißt ja so schön "Alle Wege führen nach Rom". Mein Weg ist eben so lang wie der gesamte Jakobsweg, aber das macht nichts. Ich möchte mir eine ehrliche, starke Community aufbauen, die mich irgendwann hoffentlich auch auf meinem Weg unterstützt. Für meine Reichweite nutze ich derzeit vorwiegend Instagram, aber ich möchte auch mehr auf Youtube hochladen. Erstmal muss ich aber noch mehr üben vor der Kamera zu reden. Aber auch das wird. Ich bleibe da hoffnungsvoll und ehrgeizig.
Mein Ziel ist es eine große Reichweite zu bekommen, verrückt gesagt: die Welt zu erobern. Ich möchte Menschen Mut machen, weil meine Kindheit auf gut Deutsch gesagt 'bescheiden' war, ich aber meine Träume und Hoffnungen dennoch nicht begraben habe. Stattdessen kämpfe ich jeden Tag dafür meine Ziele zu erreichen und meine Träume nicht nur bloße Träume sein zu lassen.

FRAGE 4

Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in/Instagrammer/in?

Ich bin individuell. Ich bin schon immer ein Lachs und schwimme gegen, statt mit dem Strom. Wenn jemand mir sagt: "Das schaffst du sowieso nicht" oder "Das wirst du niemals erreichen", werde ich noch ehrgeiziger. Dann denke ich mir 'Du wirst schon sehen!', packe den Stier bei den Hörnern und springe in die Arena. Zudem bin ich unverblümt ehrlich. Auch wenn ich versuche anderen Menschen nicht zu nahe zu treten oder sie zu verletzen, halte ich nichts vom 'Im Kakao Geschwimme', sondern vertrete eher die Meinung 'Wer redet wird gehört, wer schweigt buckelt'. Das mag hart klingen, aber ich finde es schrecklich jemandem ins Gesicht zu lügen, wenn ich ehrlich nach meiner Meinung oder Ansicht gefragt werde. Davon hat letztlich niemand etwas. Ich wünsche mir mehr Ehrlichkeit. Nicht nur auf Instagram, sondern allgemein von den Menschen. Mehr Ehrlichkeit untereinander.

FRAGE 5

Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-/-Instagrammer-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein. Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Mein Geheimtipp ist meine Schwester! Und ich denke jeder Mensch kann es gebrauchen, dass man einen ganz eigenen Personaltrainer hat. Das ist sie übrigens tatsächlich. Beim Sport, beim Fotos machen, beim Videos drehen und beim hochladen auf Instagram. Es hilft, wenn man jemanden hat, der einen antreibt, denn wirkliche Vorbilder habe ich in der Influencer-Szene nicht. Ich schaue mir nur manchmal Posen für Fotos ab, wo ich mir denke 'Das sieht cool aus, etwas ähnliches will ich auch gern machen!' da bin ich ehrlich. Aber ich glaube ein kleines bisschen kopieren tun wir alle mal, daran ist nichts verwerflich. Man sagt ja auch "Jede Geschichte wurde schon mal geschrieben" aber es kommt eben auf den Inhalt an, auf die Vision, nicht nur die Grundidee.