© 2018 /2019- Bloggerherz · Powered by Freizeitcafe

 
buchcover LP.JPG

INTERVIEW #

979

BLOGGERHERZ TRIFFT AUF BLOGGER-(IN) 

Sabrina Uhl

Link zum Blog

FRAGE 1

 

Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Hallo Ihr Lieben,
ich heiße Sabrina, bin 30 Jahre und Mutter einer wundervollen Tochter (17 Monate).
Vor 5 Jahren bin ich zu meinem, mittlerweile Mann, ins Allgäu gezogen. Davor habe ich in Lörrach und den USA gelebt und komme ursprünglich aus dem kleinen Bundesland Saarland.
Aktuell befinde ich mich in meinem 2. Jahr der Elternzeit, daher ist auch mein größtes Hobby mein kleiner Wirbelwind. Wir sind viel draußen, sei es spazieren gehen, Rad fahren, schwimmen oder einfach im Garten spielen oder die Fische der Nachbarn beobachten.
Aktuell bleiben da die Hobbies leider etwas auf der Strecke.
Bin jedoch schon immer aktive Rettungsschwimmerin im DLRG, fahre gerne Inline Skates und bin generell für alle Sportarten zu begeistern.
Ich reise sehr gerne und das versuche ich auch mit meiner kleinen Familie weiterhin zu machen. Ich möchte meiner Tochter so viel wie möglich von der Welt zeigen.
Auf die Bloggercommunity bin ich durch einen Kommentar von Chris unter einem meiner Bilder aufmerksam geworden, welcher mich in die Community einlud. Wohl eher unspektakulär daher 😉

FRAGE 2

Was ist Dein innerer Blogging/Instagram-Motor? Warum schreibst Du/warum postest Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Zu Instagram bin ich damals 2016 gekommen, da ich für meinen alten Job das Instagram Profil gepflegt habe.
Als mein Chef dann versucht hat mich in der Schwangerschaft zu kündigen ging auch mein Interesse für Instagram verloren.
Neu entdeckt habe ich es dann im April 2017 nach unserer standesamtlichen Hochzeit und kurz vor der Geburt unserer Tochter.
Mein innerer Motor ist dass ich gerne mit vielen Leuten in Kontakt treten möchte und Stories austauschen.
Ich mag es über meine Tochter zu Posten und über mein Mama-sein zu berichten, ebenso wie von unseren gemeinsamen Reisen. Analog dazu lese ich gerne von anderen Mamas/Papas, von Reisen und auch von Inneneinrichtungen und Umbauten von Wohnungen und Häusern.

FRAGE 3

Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog/Instagram & Co. erreichen willst.

Ich habe 146 Follower.
Es schwankt aktuell bei mir immer zwischen 140 und 160 Followern.
Ich hätte natürlich sehr gerne mehr, wie wahrscheinlich jeder Instagramer/Blogger.
Mein Ziel ist mein eigener Blog. Ich denke schon sehr lange darüber nach, aber fand bisher mit der großen Hochzeit im Mai die ich planen musste und unserem 4 Wochen Trip nach Canada und Amerika der ebenfalls geplant werden musste nicht die Zeit.
Mein Mann ist voll berufstätig und so bleibt mir aktuell leider nur Abends ein wenig Zeit für mich und meine Ziele/Interessen wenn unser Wirbelwind im Bett ist.
Ich möchte mit meinem Account viele Leute erreichen und sie an meinem turbulenten Leben mit unserem kleinen Wirbelwind teilhaben lassen. Sie zaubert jedem dem sie begegnet ein Lächeln ins Gesicht und ist ein absoluter Sonnenschein voller Energie und ich möchte unser Familienleben teilen und allen die vielleicht manchmal zweifeln Mut machen dass es nur ein Schub ist. Und wenn es kein Schub ist, dann ist es eine Phase. Oder ein Zahn. Oder ein Pups. Aufjedenfall geht es vorbei. In ein paar Tagen. Oder Wochen. Spätestens in 18 Jahren. 😉

FRAGE 4

Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in/Instagrammer/in?

Ich bin ein sehr direkter und offener Mensch. Ich sage was ich denke und wie ich mich fühle.
Mit ist Ehrlichkeit, Vertrauen, Freundschaft und Familie sehr wichtig.
Wenn ich also etwas like oder einen Post da lasse dann weil ich das ehrlich toll finde und mag und nicht weil ich erwarte dass derjenige auch bei mir etwas zurück liked oder postet.
Ebenso ist mir auch wichtig dass ich die Privatsphäre meiner Tochter wahre weswegen sie auf den Bildern unkenntlich gemacht wird.
So wie ich im echten Leben bin, so bin ich auch auf Instagram.
Ich verstelle mich nicht. Ich will und werde authentisch bleiben.
Ich bin vielseitig was die Posts angeht da ich mich nicht auf eine Nische beschränken konnte und wollte bisher. Was aber nicht bedeutet dass es in Zukunft nicht doch passieren könnte.

FRAGE 5

Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-/-Instagrammer-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein. Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?