© 2018 /2019- Bloggerherz · Powered by Freizeitcafe

 
Gemeinsam Wachsen Lernplattform.png

INTERVIEW #

969

BLOGGERHERZ TRIFFT AUF 

Janine

Link zum Blog

FRAGE 1

 

Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Ich heiße Janine, komme aus Südhessen und bin frischgebackene Mama eines kleinen Jungen namens Yannick. Mein Instagramprofil dreht sich hauptsächlich um das Muttersein und alles, was so rundherum dazugehört, wie zum Beispiel Kinderzimmer einrichten, oder Babyoutfits vorstellen. Meine freie Zeit nutze ich gerne für mein Wohlbefinden. Maniküre, Pediküre oder ein Frisörbesuch, Mädelskram eben. Meistens nehme ich meine Follower in der Instastory da ein wenig mit. Der liebe Chris hat mich auf das Interview aufmerksam gemacht und ich finde, das ist eine schöne Sache.

FRAGE 2

Was ist Dein innerer Blogging/Instagram-Motor? Warum schreibst Du/warum postest Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Ich habe in meiner Kinderwunschphase intensiv mit dem Posten auf Instagram angefangen. Es war für uns schwierig schwanger zu werden und ich habe viele Gleichgesinnte gefunden. Ich liebe es Bilder zu machen, zu bearbeiten und auch das Schreiben gefällt mir sehr. Zudem tat der Austausch einfach wirklich gut. Ich würde sagen, das war Anfang 2016 ungefähr. Meine alten Posts sind allerdings nicht mehr sichtbar. Ab der Schwangerschaft beginnt mein Feed. Es ist eine tolle Community. Das Feedback ist dabei am allerschönsten♥ und ich habe tatsächlich auch privat mittlerweile Kontakt zu einigen Frauen, die ich in der Kinderwunschzeit auf Instagram kennengelernt habe. Die meisten davon halten ihr Wunder ebenfalls schon im Arm, aber ich hibbel bei ganz vielen noch mit, bis sie es auch schaffen.

FRAGE 3

Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog/Instagram & Co. erreichen willst.

Die Followerzahl war mir schon immer nicht so wichtig. Ich freue mich einfach über ein paar treue Seelen, die mich seit Anbeginn verfolgen, oder aktiv dabei sind. Es sind doch ohnehin meist dieselben, die kommentieren oder Herzchen hinterlassen. Für die poste ich und natürlich, weil es mir Spaß macht. Mich haben damals ganz viele Nachrichten erreicht, in denen überwiegend Frauen mir geschrieben haben, dass ich mutig sei, so offen über das Thema 'unerfüllter Kinderwunsch' zu schreiben und das nichtmal anonym. Einige haben sich dann selbst den Kummer von der Seele geschrieben. Das bedeutet mir schon sehr viel. Derzeit habe ich um die 3.100 Follower auf Instagram. Dort bin ich auch am aktivsten. Es gibt einen gleichnamigen Youtubechannel auf dem über 17.000 Abonnenten sind. Ich hoffe, dass ich bald die Zeit finde auch dort aktiver zu sein. Ist grade mit Baby etwas schwieriger:) Ich möchte alle Paare mit unerfülltem Kinderwunsch wissen lassen, das sie nicht alleine sind. Und ich bin da, wenn jemand reden möchte. Es ist nämlich so gut wie unmöglich mit Menschen darüber zu reden, die diese Phase nicht durchmachen oder durchgemacht haben.

FRAGE 4

Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in/Instagrammer/in?

Ich denke, ich gebe doch recht viel von meinen tiefsten Gedanken preis. Das ist schon irgendwie seltsam, denn immerhin ist mir bewusst, dass mir auch Kollegen/innen und Freunde folgen, mit denen ich selten so offen über alles spreche. Außerdem ist es mir wichtig, auch unangenehme Themen anzusprechen. Mein Profil besteht nicht aus Posts in denen ich erzähle, dass alles easy und super sei. Es ist schlichtweg realitätsfern zu denken, dass manche Menschen nonstop happy sind. Ich bin sehr ehrlich und direkt. Auch privat. Viele schätzen das, andere kommen damit nicht gut klar und das ist auch vollkommen ok. So bin ich einfach. Auch auf Instagram.

FRAGE 5

Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-/-Instagrammer-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein. Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Ich denke, man sollte einfach authentisch sein. Niemand kann sich auf Dauer verstellen und sicher ist es auch anstrengend. Ich schätze Profile mit Tiefgang mehr, als nur ein tolles Bild mit vielen Hashtags drunter.