© 2018 /2019- Bloggerherz · Powered by Freizeitcafe

 
buchcover LP.JPG

INTERVIEW #

921

BLOGGERHERZ TRIFFT AUF BLOGGER-(IN) 

Daniel

Link zum Blog

FRAGE 1

 

Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Mein Name ist Daniel, ich bin 34 Jahre alt und komme aus Bochum.

Auf Instagram blogge ich über mein Familienleben. Ich bin verheiratet und habe zwei wunderbare Töchter, die mich ständig auf Trab halten.

Aufmerksam auf Bloggerherz wurde ich ebenfalls über Instagram. Dort habe ich das Profil von Christian gesehen und war sofort begeistert.

FRAGE 2

Was ist Dein innerer Blogging/Instagram-Motor? Warum schreibst Du/warum postest Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Angefangen habe ich erst im Frühsommer 2018. Damals noch völlig ohne Konzept und vielleicht 50 Followern. Mit der Zeit habe ich dann immer häufiger von meinen Familienabenteuern berichtet und so bin ich dann auf den Daddyblogger Zug aufgesprungen.

Tatsächlich ist es so, das ich mit dem Schreiben und posten von Fotos, einen Ausgleich zum manchmal stressigen Alltag gefunden haben. Um Abzuschalten, packe ich häufig meine Kleinste (6 Monate alt) in die Trage und laufe mit ihr eine Runde und schreibe über alles was mir auf der Seele liegt.

FRAGE 3

Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog/Instagram & Co. erreichen willst.

Als Plattfom benutze ich ausschließlich Instagram und habe dort aktuell knapp über 1000 Follower.

Als Familien/Daddyblogger ist mir der Austausch mit anderen sehr wichtig und je mehr desto besser.

Ich lege es nicht darauf an mit allen Mittel eine hohe Followerzahl zu haben, den so steigt auch die Zahl der Ghostfollower. Was im Umkehrschluss wieder bedeutet, das eine vernünftige Kommunikation/Austausch kaum möglich ist.

FRAGE 4

Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in/Instagrammer/in?

Ein Satz in meiner Profilbeschreibung ist: Nicht perfekt, aber Echt.

Und das ist wahrscheinlich das was mich absetzt vom perfekten Instagram-Leben. Bei mir ist eben nicht alles Friede, Freude, Sonnenschein. Wenn es schlecht läuft, dann läuft es einfach schlecht. Da gibt es dann auch nichts zu beschönigen. Ich glaube das diese Ehrlichkeit gut ankommt und vielen auch im oftmals chaotischen Familienalltag helfen kann.

FRAGE 5

Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-/-Instagrammer-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein. Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Wenn ich das Geheimnis kennen würde, hätte wahrscheinlich 10 Mio. Follower. Wie bereits geschrieben denke ich, das man mit Ehrlichkeit einen guten Weg geht. Aber das muss jeder für sich selber entscheiden.