© 2018 /2019- Bloggerherz · Powered by Freizeitcafe

 
buchcover LP.JPG

INTERVIEW #

870

BLOGGERHERZ TRIFFT AUF BLOGGER-(IN) 

Sandra Schindler

FRAGE 1

 

Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Hey, Sandra Schindler hier. Ich bin Kinderbuchautorin, baue gerne (unsichtbare) Brücken und liebe das Leben. Wer sich jetzt fragt: „Welche Art von Büchern schreibt sie denn?“, dem antworte ich gerne: Ich habe angefangen mit „Problemlösebüchern“. „Der kleine Milchvampir“ handelt vom Stillen und „Flim Pinguin im Kindergarten“ soll Kindergartenkindern die Eingewöhnung erleichtern. Es werden noch ein paar mehr Bücher zu Themen erscheinen, die Eltern immer wieder beschäftigen. Aber langfristig gehe ich einen anderen Weg. Mein großer Plan ist, spirituellen Kinder- und Jugendbüchern den Weg in den Mainstream zu ebnen. :)

Und da haben wir auch schon die Brücke zu Instagram, denn Instagram ist momentan (neben meinem Newsletter) der Kanal, in dem das dezent Spirituelle am häufigsten durchscheint.

Ich bin noch nicht lange bei Insta. Christian hatte mich trotzdem schon entdeckt und angeschrieben. Deshalb bin ich jetzt hier. :D

FRAGE 2

Was ist Dein innerer Blogging/Instagram-Motor? Warum schreibst Du/warum postest Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Ich blogge schon ewig. Früher, als ich noch übersetzt bzw. lektoriert habe, ging es mir hauptsächlich darum, anderen meine Liebe für Sprachen weiterzugeben. Seit ich (ausschließlich) als Autorin auftrete, plaudere ich mal aus meinem Alltag als alternative Mama, mal stelle ich spannende, nicht ganz mainstreamige Bücher vor oder interviewe Menschen mit tollen Ideen, die von ihrer Lebenseinstellung her zu mir passen. Manchmal gebe ich auch Marketing-Tipps oder verrate meine (veganen) Lieblingsrezepte. Künftig wird es auch auf dem Blog mehr und mehr spirituelle Sachen geben. So wie auf Instagram, wo man mich so langsam für tiefgründige Sachen, witzige oder ungewöhnliche Tierbegegnungen oder auch nicht ganz so alltägliche Tipps oder Impulse kennt.

FRAGE 3

Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog/Instagram & Co. erreichen willst.

Blog: Da reden wir von einigen 1000 im Monat.
Fanzahlen bei Instagram: Knapp über 400. Was okay ist, dafür, dass ich dort noch kein alter Hase bin. ;)
Auf der Facebook-Fanseite dreht es sich schon eine ganze Weile um die Zahl 700 herum.
Alles also noch ganz dezent. Wo ich hin will? Natürlich hin zu: Jeder kennt meinen Namen und ist berührt und inspiriert von dem, was ich schreibe. Ich arbeite dran. :D

FRAGE 4

Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in/Instagrammer/in?

Mich als Mensch macht vermutlich vor allem meine Begeisterung für alles, was ich tue, aus. Die kann ich auch sehr gut auf andere übertragen und damit Motivationsschübe verteilen.

Was ich immer wieder besagt bekomme: Dass meine positive, zuversichtliche Art angenehm und auch hochgradig ansteckend ist (ich hab auch mal schlechte Laune, klar, aber die Öffentlichkeit ist für mich nicht der Ort, das zu zeigen, denn wenn ich da meinen Groll rauslasse, multipliziere ich die negative Energie, die dabei entsteht, und stecke damit andere unnötig an. Dann doch lieber Lebensfreude und Hoffnung in die Welt tragen .... :)

Als Autorin kann ich Menschen berühren, sie zum Nachdenken bringen und sie einladen, andere ihnen vielleicht ungewohnte Perspektiven einzunehmen. Meine Empathie, von manchen Hochsensibilität geschimpft, hilft mir, mich nicht nur in andere einzufühlen, sondern ihnen auch zu ermöglichen, die Dinge mit neuen Augen zu sehen.

Abgesehen davon setze ich mich in verschiedensten Lebensbereichen dafür ein, die Welt jeden Tag ein Stückchen schöner, bunter, vereinter, ganzheitlicher, nachhaltiger und liebevoller zu gestalten.

Beim Schreiben, egal, ob auf dem Blog, auf Instagram oder in Büchern, ist es wohl mein Stil, der mich unverkennbar macht: anders, tiefgründig, mit viel Verständnis und Sympathie für liebevolle Lebensweisen und gerade dadurch für die einen sehr berührend und mit hohem Identifikationspotenzial, für die anderen wiederum zum Kotzen und weltfremd (weil ich halt mit Vorliebe gegen den Strom schwimme). Polarisierend, einfach durch mein Sein. :)

Beim Schreiben macht mich aus, dass ich mir zunehmend weniger aus Regeln und Konventionen mache. Wenn ich keine Lust habe zu schreiben, dann schreib ich nicht, egal, ob sich das nun so gehört oder nicht. Ich weiß, dass ich manchmal tagelange, bisweilen auch monatelange Schaffenspausen brauche, um meine Kreativität so auszuleben, dass ich damit zufrieden sein kann. ;)

Und was die Themenwahl angeht: Ich lasse mir nicht vorschreiben, was ich schreiben soll, nur weil es der Markt angeblich gerade braucht. Ich schreibe das, was in mir ist und raus will. Was interessanterweise grundsätzlich das ist, was gerade auf dem Markt gar nicht geht.

Nur: Würde ich das machen, was mir die Leute in den großen Verlagen raten, würde ich mich selbst verraten, weil ich nicht mehr authentisch wäre.

Deshalb fange ich lieber mit dem Backen kleiner Brötchen an, bevor ich den Rekord für die größte Bücher-Erdbeer-Maracuja-Sahnetorte der Welt aufstelle. :D

FRAGE 5

Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-/-Instagrammer-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein. Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Zum Schreiben: In meiner Zeit als Lektorin habe ich Antworten auf die Fragen gesammelt, die mir immer und immer wieder gestellt wurden. Alle Antworten auf die FAQ zum Bücherschreiben und zur Verlagssuche findest du hier: https://www.sandra-schindler-schreibt.de/faq/

Zum Erfolgreichsein: Geben statt nehmen und Kooperation statt Konkurrenz. Darüber hab ich auch immer mal wieder geschrieben. Die entsprechenden Artikel findest du unter meinen Marketingtipps: https://www.sandra-schindler-schreibt.de/marketingtipps/

Und ansonsten: Dranbleiben. Mit Leichtigkeit, nicht mit Druck. Dann kommt der Erfolg ganz von allein. :)