© 2018 /2019- Bloggerherz · Powered by Freizeitcafe

 
buchcover LP.JPG

INTERVIEW #

838

BLOGGERHERZ TRIFFT AUF BLOGGER-(IN) 

Josi

Link zum Blog

FRAGE 1

 

Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Ich heiße Josi und bin 30 Jahre alt. Mein Freund und ich leben zusammen mit unserem 2,5 Jahre alten Sohn in Berlin. Im Januar 2019 wird unser Sohn dann großer Bruder. Ich arbeite seit über 6 Jahren im Einkauf eines großem Modeunternehmens und habe damit eines meiner Hobbies zum Beruf gemacht. Ein weiteres Hobby von mir ist die Fotografie.

FRAGE 2

Was ist Dein innerer Blogging/Instagram-Motor? Warum schreibst Du/warum postest Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Ich lerne gerne neue Menschen kennen und finde es sehr interessant sich mit anderen Mama´s und Papa´s auszutauschen. Ich habe erst Anfang Juli angefangen zu bloggen, habe aber davor schon lange mit dem Gedanken gespielt mir einen Blog zuzulegen. Mit Instagram denke ich, kann ich so viel Menschen wie möglich erreichen.

FRAGE 3

Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog/Instagram & Co. erreichen willst.

Da ich noch am Anfang mit meinem Blog bin, habe ich noch nicht allzu viele Follower. Es geht mir nicht darum Follower zu sammeln und das um jeden Preis. Ich lege da mehr wert auf Qualität als auf Quantität. Die, die mir folgen sind mir wichtig und diese sind es auch, denen ich Freude mit meinen Bildern schenken will.

FRAGE 4

Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in/Instagrammer/in?

Ich bin ein kreativer Kopf und habe ständig neue Ideen. Auf Instagram poste ich niemals das Gesicht meines Kindes. Mir ist es sehr wichtig seine Privatsphäre zu wahren. Das stellt mich immer wieder vor neuen Herausforderungen trotzdem interessante Bilder zu machen, die die jeweilige Situation und das Gefühl am besten wiedergeben.

FRAGE 5

Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-/-Instagrammer-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein. Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Bei Instagram dreht sich alles um die Bilder. Für tolle Bilder braucht ihr aber keine teure Spiegelreflexkamera. Ladet Euch aus dem App-Store ein paar Bildbearbeitungsprogramme runter und schaut, mit welchem ihr am besten umgehen könnt und welches Programm für Eure Anforderungen ausreichend ist. Die meisten kostenlosen Apps bieten Euch schon einiges an Features.