© 2018 /2019- Bloggerherz · Powered by Freizeitcafe

 
buchcover LP.JPG

INTERVIEW #

823

BLOGGERHERZ TRIFFT AUF BLOGGER-(IN) 

Adina

FRAGE 1

 

Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Hallo, mein Name ist Adina und seit Juli 2017 darf ich mich zu der Gattung der Blogger zählen. Ich blogge jedoch nicht über Kosmetik oder Do-it-yourself-Basteltipps, sondern über ein (nach wie vor) eher Frauen-untypisches Thema: Geld & Finanzen. Ich selbst besitze bereits einen soliden und selbst-angeeigneten Erfahrungsschatz auf diesem Gebiet (vor allem im Bereich Immobilien) aber ich lerne jeden Tag noch viel dazu.

Als Mensch bin ich sehr aktiv, neugierig und kein Typ, der lang herumsitzen kann. Ich brauche Aufgaben mit denen ich mich beschäftigen kann und an denen ich wachse. Mein Kopf sprudelt ständig vor neuer Ideen. Mein Leben ist mehr bunt statt schwarz-weiß. Das Fotografieren ist neben dem Reisen eines meiner liebsten Hobbies. Beim Reisen gibt es nur wenige Orte, die ich zweimal besuche – ich möchte einfach noch viel von der Welt sehen. Ich mag Orte mit einem besonderen Flair oder Unterkünfte mit dem Gewissen Etwas. In meinem Blog findet ihr deshalb zwischendurch immer mal wieder einige ganz besondere Reise-Highlights - meine Reiseperlen. Das lockert die "trockenen" Finanz-Themen obendrein ein wenig auf ;-).
Nun freue ich mich auch Teil der Bloggerherz Community zu werden, denn für mich ist es ungemein spannend die Geschichten anderer Blogger zu lesen und zu erfahren, was sie antreibt und worüber sie bloggen.

Mein Motto lautet: „Der beste Weg die Zukunft vorherzusehen, ist, sie (selber) zu gestalten.“

FRAGE 2

Was ist Dein innerer Blogging/Instagram-Motor? Warum schreibst Du/warum postest Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Nachdem ich letztes Jahr abends eine Dokumentation des Bayrischen Rundfunks über Frauen in der Rentenfalle gesehen hatte, fasste ich den Entschluss eine Ratgeber-Webseite für Frauen zu erschaffen, die ihnen helfen soll, dieser Falle zu entkommen. Damit war die Idee für meinen Finanz-Blog "Lady Invest" geboren.
Mein Blog besteht aus zahlreichen Tipps und Anleitungen, wie Frauen sich ein finanzielles Polster aufbauen können, aber auch aus verständlichen und einfach erklärten Finanz - Basics z.B. wie die Börse funktioniert und was Aktien sind. Auch die Themen Selbständigkeit und Immobilien sind mit Beiträgen vertreten.
Es gibt außerdem hilfreiche Tipps, ein paar Video-Tutorials und Step-by-Step Anleitungen für unterschiedliche Themenbereiche in dem Gebiet Geld und Finanzen.

"Lady Invest" habe ich im Juli 2017 gestartet. Mit meinem Blog möchte ich speziell die Frauen dazu motivieren sich mehr mit dem Thema Finanzen, Geldvermehrung und finanzielle Altersabsicherung zu beschäftigen, denn gerade hier besteht noch sehr viel Nachholbedarf.
Viele Frauen verlassen sich leider nach wie vor viel zu sehr auf andere Menschen, wie den Partner oder das Rentensystem für ihre Altersabsicherung - leider zunehmend mit einem bösen Erwachen. Deshalb ist es für Frauen auch essentiell sich so früh wie möglich mit diesem wichtigen Thema zu befassen und es eigenverantwortlich selbst in die Hand zu nehmen.
Mein Ziel ist es, Frauen dabei zu unterstützen für sich Wege in ihre finanzielle Unabhängigkeit zu finden. Finanzen können auch Spaß machen - wenn man sich ein wenig damit beschäftigt und vor allem, wenn die ersten Erfolge eintreten. Jede Frau, die dank meinem Blog ihre Hemmschwelle finanziellen Themen gegenüber überschreiten konnte und sich aktiv mit ihrem Geld beschäftigt, ist für mich Antrieb und Belohnung zugleich meinen Blog weiter zu führen.

FRAGE 3

Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog/Instagram & Co. erreichen willst.

Zu allererst einmal ist da mein Ziel: Ich möchte mit meinem Blog (und Instagram/Facebook/Xing Profil) eine Plattform erschaffen, die vielen Frauen als Inspiration, Motivation und Wissensbasis aber auch als Netzwerk dienen soll, ihre finanzielle Freiheit im Kleinen und ein glückliches und selbstbestimmtes Leben im Großen zu erlangen. Dazu habe ich auch eine passende Xing Gruppe gegründet mit dem Namen „Frau & Geld“. Mein Ziel mit der Gruppe ist es sie als Austauschplattform und Netzwerkgenerator rund um finanzielle Themen zu gestalten und hier möglichst viele Frauen zusammen zu bringen, die von ihren Erfahrungen berichten und sich im Idealfall gegenseitig weiterhelfen können.
Die Reichweite meines Blogs baue ich bisher hauptsächlich über die Social Media Kanäle bei Instagram und Facebook aus. Aber natürlich kann man längerfristig das Interesse bei den Leserinnen nur aufrechterhalten, wenn man regelmäßig guten neuen Content bietet. Dazu hole ich mir auch schon mal von Gastbloggern Unterstützung, die mit spannenden und hilfreichen Beiträgen zu Finanzthemen nützlichen Content beisteuern. Meine Followerzahl wächst langsam aber stetig. Innerhalb eines Jahres hatte ich seit dem Launch auf meinem Blog ca. 6.500 Besucher. Auch die Instagram und Facebook zahlen wachsen stetig an.
Für die Zukunft hoffe ich, dass sich aus dem Blog spannende Kooperationen ergeben mit Magazinen, Firmen, anderen Bloggern, als Coach oder mit der Veröffentlichung eines E-books. Möglichkeiten gibt es viele und ich bin neugierig, was die Zukunft bringt.

FRAGE 4

Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in/Instagrammer/in?

Wie ich zu Beginn dieses Interview bereits kurz angedeutet habe, gehöre ich zu den Menschen, die permanent mit einer Idee beschäftigt sind oder aktiv an etwas arbeiten. Aktuell lese ich an einem englischen Buch, das diesem Phänomen bzw. Typ Mensch einen Namen gibt und sie als „Rennaissance Soul“ bezeichnet. Andere Begriffe beschreiben solche Personen aber auch als „Generalisten“ oder „Multipotentials“. Das bedeutet, ich bin eine Person, die sich nicht nur auf eine Sache festlegen möchte, sondern im Gegenteil verschiedenste Interessen hat und diesen auch nachgeht. Neben meinen Immobilien, um die ich mich in allen Bereichen selbst kümmere, habe ich noch meinen Blog Lady Invest, meinen Deko-Online-Shop www.a-decora.de, eine sehr glückliche und erfüllende Beziehung mit meinem Freund, einen festen Fulltime Job und ich reise unheimlich gern und viel.
Ich möchte und könnte mich allerdings nicht auf nur einen Weg oder eine Sache festlegen, denn das Leben hat einfach viel zu viel zu bieten und ist so vielfältig, als dass ich etwas davon missen möchte. Auch die Leserinnen meines Blogs möchte ich dazu ermutigen aus dem Vollen zu schöpfen und sich selbst nicht zu sehr einzuschränken. Ich bin der Meinung im Leben gibt es immer mehrere Möglichkeiten und mit der nötigen finanziellen Basis ist es durchaus möglich mehrerer dieser verschiedenen Dinge in Angriff zu nehmen, ohne sich auf nur eines festlegen zu müssen.

FRAGE 5

Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-/-Instagrammer-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein. Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Bevor man einen Blog startet sollte man - wie bei jedem anderen Projekt auch - vorher überlegen, was man mit dem Blog erreichen möchte – für sich und für andere. Man muss überlegen, wer die Zielgruppe ist und was man eigentlich vermitteln möchte. Was sind meine Ziele mit dem Blog, was ist mein Hauptthema und warum möchte ich eigentlich überhaupt einen Blog veröffentlichen?
Ich finde es außerdem wichtig, in seinen Themen nicht zu oberflächlich zu sein – denn da existieren bereits viel zu viele solcher Blogs. Ich muss mir überlegen, welchen Mehrwert kann ich dem Leser bieten, was andere Blogs/Profile nicht haben. Gerade auf Instagram sehe ich zahllose Profile von vermeintlich neureichen Jungs und Mädels in stylischen Klamotten mit coolen Posen, die sich dann „Selfmade XY“ nennen und mit schlauen Sprüchen um sich werfen. Auf mich wirkt das jedoch nicht anziehend, eher wie „Möchtegern-Prinzen mit Luftschlössern“. Es gibt sicher Menschen, die sich von solch einem Auftreten beeindrucken oder blenden lassen, aber stattdessen sollte man sich fragen: Welchen Mehrwert bringt es mir, so einem aussagelosen Profil meine Aufmerksamkeit zu schenken – außer vielleicht am Ende noch Teil irgendeines Schneeball-Netzwerk eines Anderen zu werden…? Für mich sind nur Profile spannend, die mir einen Mehrwert bieten, die mich inspirieren und motivieren - und genauso soll mein eigener Blog auch sein.

Eine hilfreiche Strategie beim Bloggen ist, sich eine gewisse Flexibilität zu bewahren. Wenn ich erkenne, dass das Interesse bei bestimmten Themen besonders groß ist, dann richte ich mein Angebot künftig noch mehr an der Nachfrage aus und veröffentliche mehr von solchen Inhalten – eigentlich nichts anderes als ein Grundprinzip der Volkswirtschaft.

Aber das wichtigste „Hilfsmittel“ ist und bleibt: Ausdauer bzw. Geduld. Auch wenn die Leserschaft zu Beginn nicht so groß ist, lohnt es sich dranzubleiben und sich nicht entmutigen zu lassen. So lang dir Spaß macht, was du tust, bleib dran – irgendwann wird es sich sicher auszahlen.