© 2018 /2019- Bloggerherz · Powered by Freizeitcafe

 
buchcover LP.JPG

INTERVIEW #

822

BLOGGERHERZ TRIFFT AUF BLOGGER-(IN) 

Romy Renten

Link zum Blog

FRAGE 1

 

Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Hallo ihr Lieben, mein Name ist Romy Renten, ich bin 41 Jahre alt und ich wohne im Süden des Landes in der Nähe von Stuttgart. Beruflich arbeite ich als Fremdsprachenkorrespondentin, bin aber gerade dabei, mich zu verändern und habe daher ein berufsbegleitendes Studium, BWL & Wirtschaftspsychologie, begonnen, das mir echt Spaß macht.
Bei der momentan wenigen Zeit suche ich den Ausgleich beim Yoga und aufs Reisen und Wandern könnte ich auch niemals verzichten, weil ein Tapeten- und Perspektivenwechsel etwas Essentielles für mich ist. Auf euch hat mich eine Bloggerkollegin aufmerksam gemacht, die ebenfalls ein Interview gegenen hat.

FRAGE 2

Was ist Dein innerer Blogging/Instagram-Motor? Warum schreibst Du/warum postest Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Ich bekomme immer wieder Komplimente von Freundinnen, Kolleginnen oder Bekannten, die sagen, ich hätte einen guten Geschmack und warum ich eigentlich nichts mit Mode mache. Durch eine Freundin bin ich so bei Instagram gelandet und es macht mir Spaß, die Outfits zu präsentieren. Es ist ja auch so etwas wie "mein virtueller Kleiderschrank". Wenn ich einen Tag habe, an dem ich gefühlt mal wieder "nichts anzuziehen habe", schaue ich rein und lasse mich inspirieren. Außerdem freue ich mich, wenn ich selbst Frauen mit meinen Outfits inspiriere und sie das dann ausprobieren. Seit März poste ich Outfits, also ein Neuling sozusagen. Aber da ich gerne reise, habe ich das Thema Travelling jetzt ebenfalls mit aufgenommen.

FRAGE 3

Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog/Instagram & Co. erreichen willst.

Das stimmt. Ich bin noch in der "Probierphase" und habe mit ca. 270 Followern eine kleine Fangemeinde, aber ich freue mich total, wenn ich von ihnen Kommentare bekomme und sehe, dass ihnen meine Bilder gefallen. Das bestärkt mich darin, weiterzumachen. Ich habe zwar ein Facebookprofil, nutze aber aktuell nur Instagram. Mein Ziel sind 5000 Follower. Mit Style, und Travel in Kombination bin ich zuversichtlich, das zu schaffen. Und dann sieht man weiter :-)

FRAGE 4

Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in/Instagrammer/in?

Für mich ist das Glas immer halbvoll, nie halbleer. Ich finde das Leben spannend, bin immer offen für Neues und ich bin lustig. Außerdem würde ich sagen, dass ich ein kreativer Mensch bin. Bis auf wenige Ausnahmen, mache ich alle Bilder selbst, ohne Fotografen, nur mit meinem Stativ und mit Auslöser. Das heißt, ich muss mir überlegen wie die Lichtverhältnisse sind, die Posen, etc., damit es nicht langweilig wird. Instagram ist dafür ideal zur Inspiration.

FRAGE 5

Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-/-Instagrammer-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein. Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Meine noch kleine Fangemeinde spricht dafür, dass ich kein Geheimnis habe. Ich pflege diese Kontakte, schaue mir aber auch an, wem sie folgen, um das Netzwerk auszubauen. Ich denke, die richtigen Hashtags sind wichtig und "eine eigene Handschrift" sollten die Bilder haben. Ich habe auch festgestellt, dass der richtige Zeitpunkt wichtig ist. Freitag Abend erreicht man sehr viele Menschen...