© 2018 /2019- Bloggerherz · Powered by Freizeitcafe

 
buchcover LP.JPG

INTERVIEW #

786

BLOGGERHERZ TRIFFT AUF BLOGGER-(IN) 

Anika

FRAGE 1

 

Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Ich bin Anika, 23 Jahre at. Ich studiere zurzeit Theaterwissenschaften und glaube damit tatsächlich meine Leidenschaft gefunden zu haben. Meine Freizeit wird aktuell sehr eingenommen durch Arbeiten am Blog und die Pflege meines Instagram-Profils, weil beides noch ganz frisch ist. Fitnessstudio darf allerdings bei all der Arbeit nie zu kurz kommen und auch meine Freunde und Familie sind mir immer eine willkommene Ablenkung. Die Germanistin in mir liebt außerdem gute Bücher und eigentlich habe ich immer eins dabei, egal, wohin ich gehe.

FRAGE 2

Was ist Dein innerer Blogging/Instagram-Motor? Warum schreibst Du/warum postest Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Irgendwie hatte ich im letzten Jahr immer das innere Bedürfnis, einen Blog zu schreiben. Allerdings habe ich mich lange selbst zurückgehalten mit Gedanken wie: "Worüber willst du denn schreiben?", "Dein Leben ist doch gar nicht so spannend." usw. Ende April diesen Jahres, habe ich dann ziemlich kurzentschlossen einfach einen Webspace gemietet und meinen Blog eingerichtet. Ich habe ganz bewusst keinen Nischenblog, sondern schreibe einfach über alles, worauf ich Lust habe. Es gibt zwar einzelne Themengebiete, aber im Grunde möchte ich mir da selbst keine Grenzen setzen und werde das auch nicht tun.

FRAGE 3

Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog/Instagram & Co. erreichen willst.

Blog und Instagram-Account sind wie gesagt noch sehr jung und dementsprechend sind die Leser-/ Followerzahlen noch sehr sehr übersichtlich. Mit diesem Interview hoffe ich auch, mehr Reichweite zu erzielen.
Mein Wunsch ist es einfach, Menschen an meinem Leben teilhaben zu lassen, durch Erfahrungen auch einen Mehrwert zu liefern und vor allem ein Netzwerk an Menschen aufzubauen, die das selbe tun und lieben wie ich. Persönliche Kontakte, die am Ende auch einfach über das Bloggen hinausgehen, wären ebenfalls ein Ziel.

FRAGE 4

Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in/Instagrammer/in?

Auch wenn es gerade im Social-Media-Bereich ein abgedroschenes Wort ist, aber: Authentizität. Ich verstelle mich nicht, verbiege mich nicht, um anderen zu gefallen. Das mag auch ein Grund sein, warum die Followerzahlen auf Instagram nicht schneller steigen. Aber entweder ich, bzw. mein Blog und mein Profil, gefallen den Menschen, dann freue ich mich darüber, oder eben nicht und dann ist es auch ok. Ich möchte niemals für den "Erfolg" mir selbst untreu werden.

FRAGE 5

Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-/-Instagrammer-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein. Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Planung ist der halbe Weg zum Ziel. Immer wenn ich tausend Ideen und Gedanken im Kopf habe und Termine und Fristen und alles scheint Chaos zu sein, das ich niemals lösen kann ... dann setze ich mich hin, sortiere und mache einen Plan. Und auf einmal löst sich das größte Chaos auf und alles ist halb so wild.