Teile Dein Interview auch selbst in Deinen Kanälen - das pushed uns gegenseitig. Zeig Bloggerherz! 

 
Gemeinsam Wachsen Lernplattform.png

INTERVIEW #

665

BLOGGERHERZ TRIFFT AUF 

Lisa Grum

Link zum Blog

FRAGE 1

 

Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Hallo ich bin Lisa und 27 Jahre alt. Vor etwa 18 Monaten bin ich Mama geworden und ich muss sagen das ist meine Bestimmung. Mein Alltag wird von und mit meinem Kind bestimmt und das ist auch schön so. Am Wichtigsten ist mir ein Miteinander auf Augenhöhe und ich halte nichts von irgendwelchen Regeln oder Verboten nur weil die Gesellschaft es so will. Erziehung heißt für mich einfach Beziehung. Den Umgang in unserer Familie würd ich als bindungs- und bedürfnisorientiert bezeichnen und die Eckpfeiler dafür sind für mich das Schlafen im Familienbett, Stillen nach Bedarf, babygesteuerte Beikost (BLW) und das Tragen meines Kindes. Dabei werden jedoch immer die Bedürfnisse aller Familienmitglieder berücksichtigt. Viel Nähe, Bindung, Selbstwirksamkeit und Vertrauen in die Fähigkeiten unseres kompetenten Kindes eben.
Ein kleiner Öko steckt auch in mir (ja ich liebe Stoffwindeln, die machen einfach süchtig 😉), denn ich möchte auf unsere Erde achten und diese Werte auch meinem Kind weitervermitteln. Außerdem bin ich ein Naturmensch und fühle mich draußen am wohlsten. Deshalb bestreiten wir die meiste Zeit und die größten Abenteuer in der freien Natur und haben einen riesen Spaß dabei. Wichtig ist mir auch so wenig wie möglich in den Körper des Menschen einzugreifen, also so naturnah und artgerecht wie möglich zu leben. Achja und ich bin eine große Tierliebhaberin, ja das war ich wirklich schon immer.
Wenn ich dann noch übrige Zeit habe, mache ich gerne Dinge selbst und stricke beispielsweise etwas für unseren Sohn.
Aber vorallem gehe ich achtsam durch meinen Alltag und erfreue mich an den kleinsten Dingen im Leben, die mich einfach glücklich machen.
In die Bloggercommunity habe ich gefunden, da ich für ein Interview angefragt wurde und ich freue mich riesig darüber mich hier vorstellen zu dürfen.

FRAGE 2

Was ist Dein innerer Blogging/Instagram-Motor? Warum schreibst Du/warum postest Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Ich bin eher ein spontanet Mensch und wenn mir eine Idee in den Kopf schießt muss ich die sofort umsetzen. So habe ich vor etwa 7 Wochen angefangen meine Gedanken zum bindungsorientierten Umgang mit Kindern mit euch zu teilen. Es macht mir einen riesen Spaß und solange ich damit Eltern erreiche, die ebenfalls einen solchen Weg einschlagen möchten und ich mich mit Gleichgesinnten austauschen kann, macht mich das zufrieden. Gerade als Eltern muss man sich gegenseitig unterstützen und oft ist der Druck von Seiten der Gesellschaft so groß, wenn man sich anders verhält als die gerngesehene Norm das macht. Da tut es gut zu wissen, dass man nicht alleine ist.

FRAGE 3

Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog/Instagram & Co. erreichen willst.

Ich bin bis jetzt ausschließlich auf Instagram aktiv und habe dort als Neuling etwa 150 Follower.
Ich möchte mit meinen Gedanken und Posts einfach die Menschen erreichen, die die selbe Einstellung wie ich haben und einen ähnlichen Lebensweg bereits gehen oder gehen möchten. Wieviele das im Endeffekt direkt sind ist mir nicht das Wichtigste, sondern dass es Eltern im Umgang mit ihren Kindern unterstützt. Wenn ich es schaffe, dass ein Kind mehr von seinen Eltern auf Augenhöhe behandelt wird, ist es für mich ein Gewinn.

FRAGE 4

Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in/Instagrammer/in?

Ich habe das Glück als Mensch vollkommen bei mir angekommen zu sein und weiss somit auch ganz genau was ich möchte und was mir wichtig ist. Ich gehe meinen Weg egal welche Widerstände mir entgegen kommen und lasse mich dennoch gerne von anderen Menschen positiv inspirieren. Somit wachse ich immer mehr an meiner Person und lerne immer weiter dazu. Diese Festigkeit vereint mit meiner Natürlichkeit möchte ich gerne an euch weitergeben und mit euch teilen.

FRAGE 5

Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-/-Instagrammer-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein. Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Mein Tipp ist immer natürlich und authentisch bleiben. Kein Leben ist perfekt und schon gar nicht ein Leben als Mama. Man kann sich aussuchen was man vom eigenen Leben teilen möchte, aber ich finde es einfach nur fair und auch für mich hilfreich, wenn ich auch einen Einblick in die anstrengenden und weniger perfekten Dinge im Leben gebe.
Außerdem orientiere ich mich nicht an der Anzahl der Likes, sondern ob ich meine Gedanken und Gefühle so ausgedrückt habe, wie ich das wollte. Das macht mich zufrieden.
Hilfreich finde ich außerdem meine Gedanken jederzeit spontan aufschreiben zu können. Als Mama habe ich oft den Kopf voll und die Zeit ist eher begrenzt in der ich Schreiben kann und da hilft es mir enorm meine Gedanken spontan festzuhalten und dann niederzuschreiben, wenn die Zeit da ist.

© 2020/2021- Bloggerherz · Powered by Freizeitcafe