© 2018 /2019- Bloggerherz · Powered by Freizeitcafe

 
Gemeinsam Wachsen Lernplattform.png

INTERVIEW #

472

BLOGGERHERZ TRIFFT AUF 

Sabrina Grau

FRAGE 1

 

Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Hallo! Ich heisse Sabrina, bevorzuge es aber Brina genannt zu werden. Momentan bin ich noch 27 Jahre alt und wohne in der Nähe Stuttgarts. Neben dem Bloggen bin ich absoluter Film- und Serienjunkie, anstatt feiern zu gehen, schmeisse ich mich lieber auf das Sofa und zocke PS4, schmuse mit meiner Hündin oder geniesse ein tolles Buch. Meinen Weg zu euch habe ich über Instagram gefunden, als Chris mich angeschrieben hat.

FRAGE 2

Was ist Dein innerer Blogging/Instagram-Motor? Warum schreibst Du/warum postest Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Ich plane selten vor, was ich posten will. Ich mach das frei Schnauze, habe ich mal nichts interessantes zu erzählen poste ich erstmal nichts. Ich möchte mich mit Menschen verbinden, durch das was wir lieben. Es gibt so viele tolle Buchmenschen da draussen und durch das Bloggen kann man ihnen näher kommen. Das ist der Grund wieso ich liebe was ich tue. Vor zwei Jahren habe ich meine beste Freundin das allererste Mal nach 6 Jahren Freundschaft auf der Leipziger Buchmesse getroffen und es war uns nach nur wenigen Tagen klar, das wir gemeinsam Bloggen wollen. Kurze Zeit später wurde ihr Blog zu unserem und es gibt keinen Tag an dem ich den Schritt bereut habe.

FRAGE 3

Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog/Instagram & Co. erreichen willst.

Ja ja die gute alte Reichweite. Das Kryptonit jeden Bloggers. :) Unser Blog hat direkt auf der Seite nicht so viele Follower und die Zahl bei Facebook sieht zwar klasse aus, doch letzendlich ist mir es am wichtigsten das die Leute die mir folgen, einfach aktiv sind. Denn was würde es bringen 100.000 zu haben und niemand interagiert mit einem? Ich nutze neben Instagram, auch Facebook und Vero. Das stellt sich manchmal als stressig heraus, da ich immer eine Plattform vergesse mit Info zu füttern, aber dazu stehe ich auch offen ^^
Ich würde sehr gerne viele Leute erreichen und ihnen Bücher näher bringen die ich geliebt, aber auch gehasst habe. Vielleicht entdeckt jemand so einen Buchschatz der ihm sonst entgangen wäre. Wenn es mehr Follower werden würden freue ich mich natürlich, aber bitte dann nur welche die wegen den Beiträgen da sind und nicht für Gewinnspiele.

FRAGE 4

Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in/Instagrammer/in?

Das ist schwierig. Jeder Mensch ist besonders. Ich bin einfach so wie ich bin. Meine Fotos sind nicht perfekt, die Beiträge alles andere als professionell, aber genau das spiegelt mich wieder. Ich bin weder perfekt noch zerdenke ich Social Media Posts zu sehr. Akzeptanz ist die Devise. Jeder soll sich frei fühlen, so zu sein wie man wirklich ist.

FRAGE 5

Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-/-Instagrammer-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein. Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Danke das ich dabei sein durfte und angeschrieben wurde! Ich habe keine Tricks oder Tipps. Seid einfach so wie ihr wirklich seit. Verstellt euch nicht. Auch unperfekte Fotos oder Videos die nicht rund laufen und man mal Verhaspler hat sind absolut in Ordnung. Zeigt euch menschlich ohne euch zu verletzlich zu machen, denn Privatsphäre darf man auch als Blogger haben. Eure Follower müssen nicht jedes kleine Detail aus eurem Leben kennen :) So bleibt die Neugierde noch mehr erhalten.