© 2018 /2019- Bloggerherz · Powered by Freizeitcafe

 
Gemeinsam Wachsen Lernplattform.png

INTERVIEW #

435

BLOGGERHERZ TRIFFT AUF 

Sonja

Link zum Blog

FRAGE 1

 

Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Hallo!
Ich bin die Sonja, gebürtige Hamburgerin, 35 Jahre jung und ich lebe mit meiner Tochter seit 2012 in Berlin. In unserer Freizeit reisen wir gern an die See, ich treibe täglich Sport und ich koche und backe sehr gern. Durch einen Kommentar eurerseits, zu einem meiner Instagram Posts, bin ich auf euch aufmerksam geworden

FRAGE 2

Was ist Dein innerer Blogging/Instagram-Motor? Warum schreibst Du/warum postest Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Der Moment meinen Instagram Account sinnvoll zu nutzen um andere zu motivieren und inspirieren, kam im Januar 2018, als ich erneut einen Versuch wagte, mein Gewicht mit einer speziellen Ernährungsumstellung zu reduzieren. Vorher nutzte ich Instagram eher „justforfun“ ohne den Gedanken, das es tatsächlich Menschen da draußen gibt, für die man ein Vorbild werden kann. Die Zahl der Follower ging rasant in die Höhe und anhand der vielen Likes, Kommentare und Nachrichten, wurde mir klar, das was ich mache inspiriert andere und das war ein guter Ansporn für mich weiter zu machen. Inzwischen steht sogar schon das erste Giveaway für meine Follower an, welches ich Anfang April verlosen werde, als Dank das sie alle da sind und wir den Weg gemeinsam gehen

FRAGE 3

Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog/Instagram & Co. erreichen willst.

Ich habe derzeit etwas über 700 Follower, Tendenz steigend. Ich nutze momentan nur Instagram und bin bis jetzt damit auch ganz glücklich. Mein Ziel ist es, anderen zu zeigen das Abnehmen und Genuss zusammen funktioniert. Das Sport Spaß machen kann. Hierzu veranstalte ich derzeit eine Fitness Challange, gemeinsam mit einer weiteren Mutter, die auch am Abnehmen ist. Ich möchte zeigen, das man auch mit Kind im Haushalt durchaus dazu in der Lage ist, gesund zu kochen und zu backen und vor allem abzunehmen und Sport zu vetreiben. Leider gibt es viele Mütter, die Ängste haben Fitness und gesunde Ernährung nicht in ihren Alltag integrieren zu können. Dieses Denken möchte ich ganz klar brechen und zeigen das es funktioniert. Mein Ziel ist es die Menschen da draußen zu motivieren und sie aus ihrer Comfort Zone zu locken, denn was ich schaffe, schaffen andere auch

FRAGE 4

Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in/Instagrammer/in?

Ich bin ehrlich, ich bin echt und vor allem zeige ich die ungeschminkte Wahrheit. Ganz nach dem Motto für mehr Realität auf Instagram poste ich Stories direkt nach dem Aufstehen, so wie ich bin. Direkt nach dem Sport, verschwitzt und ungeduscht. Oder ich zeige mich auch mal wenn es nicht so läuft, wie ich es mir vorstelle. Aber dabei mit einem Lächeln im Gesicht, denn hey, thats life!

FRAGE 5

Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-/-Instagrammer-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein. Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Ich denke es ist sinnvoll schöne Bilder zu kreieren, einen netten Text dazu zu verfassn und vor allem die Interaktion und Kommunikation mit den Followern zu halten. Über Umfragen herraus zu finden, was möchten die Leute noch sehen. Was gefällt ihnen besonders und was nicht. Und ganz wichtig, bleib immer du selbst!