© 2018 /2019- Bloggerherz · Powered by Freizeitcafe

 
buchcover LP.JPG

INTERVIEW #

382

BLOGGERHERZ TRIFFT AUF BLOGGER-(IN) 

Hannah Weyhe

Link zum Blog

Link zum Instagram Profil

FRAGE 1

 

Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Mein Name ist Hannah und ich bin tatsächlich Lehrerin (Deutsch und Pädagogik). Ich komme auch aus einer Lehrer- und Künstlerfamilie und deshalb gehört beides auch zu meinen Hobbys: lesen, Unterricht planen, malen und zeichnen und seit etwa einem Jahr gehe ich in Sketchnotes und Lettering auf. Eine Mischung sieht man dann in meinem Profil: Fachliteratur, aber auch Romane - querbeet durch alle Genres und Empfehlungen für Kunst- und Schreibmaterialien.

FRAGE 2

Was ist Dein innerer Blogging/Instagram-Motor? Warum schreibst Du/warum postest Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Bei Instagram privat bin ich schon lange, der öffentliche Account kam erst letztes Jahr zustande. Grund waren meine Studierenden, die mitbekommen haben, dass ich nicht nur Fachliteratur lese, sonders auch sonst sehr viel und sich immer mehr Bücher von mir empfehlen ließen und von mir ausleihten. Irgendwann kam dann die Idee auf, dass ich mein Bücherregal vielleicht mal öffentlich mache und das geht wohl am besten und einfachsten mit Instagram. Gelegentlich biete ich über die Bücher hinaus auch mal einen Einblick in mein Privatleben durch die Stories. Für manche ist es dann doch überraschend: Lehrer sind auch Menschen ;-) Beides ist wahrscheinlich das, was mein Instagram-Motor ist: Menschen für das begeistern, was ich liebe und ein wenig mehr Verständnis für das Lehrerleben. Ersteres ist für mich besonders wichtig, denn ich merke sofort, wenn meine Studierenden gar nicht lesen - irgendwie fehlt es an Phantasie und Resilienz...wenn ich also nur ein oder zwei Lesemuffel umstimmen kann, bin ich schon glücklich.

FRAGE 3

Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog/Instagram & Co. erreichen willst.

Mein Account ist noch sehr jung, also habe ich wohl keine Followerzahlen zum Prahlen, das war auch eigentlich nie meine Absicht, aber irgendwie ist so langsam der Ehrgeiz geweckt und ich hoffe, dass ich vielleicht bis zum nächsten Jahr auch mal vierstellig werde ;-) Aber wie gesagt, ich werde wohl nie professionelle Influencerin werden - all die Bücher wollen auch gelesen werden, da fehlt mir wohl die Zeit für.

FRAGE 4

Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in/Instagrammer/in?

Ich bin als Lehrerin noch "relativ" jung und vor allem jung geblieben und lese daher nicht nur die Bücher, die man von einer Deutschlehrerin erwartet (ja, das auch), sondern auch viele Youngadult- oder Fantasyromance-Romane, mit denen ich gut abschalten kann. So kann ich ein wildes Spektrum bieten und sicherlich findet jeder mal was. Buchbloggerinnen und -blogger oder Buchfotoaccounts gibt es viele, manche haben sich vor allem auf die Fotografie spezialisiert und machen sehr aufwendige und sehr schöne Fotos. Bei mir geht es vor allem um den Inhalt, sodass es für mich wichtig ist, auch den Klappentext zu fotografieren oder einen Einblick ins Buch, wenn die Illustrationen besonders wertvoll sind - schließlich sind es Empfehlungen und die sollen nicht nur subjektiv sein - in der Buchhandlung kaufe ich ja auch kein Buch, ohne mir vorher zumindest durchgelesen zu haben, worum es geht. Wenn mir ein Buch nicht gefällt, sage ich das auch ganz deutlich. Bei anderen Empfehlungen wie Stiften oder anderen "Lehrergadgets" sind es wirklich Herzensempfehlungen oder Dinge, die mich schlichtweg begeistern - da geht es nicht um Likes oder um Werbung und Pr-Sample.

FRAGE 5

Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-/-Instagrammer-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein. Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Ich glaube, da bin ich die Falsche für. Ich mache diesen "Blog", weil ich echte Menschen dafür begeistern will, nicht nur anonyme Follower. Ich freue mich, wenn andere Blogger*innen mich auch mal anschreiben, um sich über etwas auszutauschen. Sollte das nicht auch ein Hobby sein, etwas, was mir Freude bereitet? Vielleicht ist das der einzige Tipp, den ich geben kann: Lass die Follower mal Follower sein und poste das, wovon du überzeugt bist und eine Digitaldetoxkur ist auch zwischendurch wichtig - das echte Leben spielt sich nunmal nicht auf Instagram ab.