Gemeinsam Wachsen Lernplattform.png

INTERVIEW #

311

BLOGGERHERZ TRIFFT AUF 

Tino Kales

Link zum Blog

herrmama.de

Link zum Instagram Profil

FRAGE 1

 

Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Mein Name ist Tino, 31 Jahre jung und eine Mutti mit ganz viel Unsinn im Kopf.
Ich taufte mich Herr Mama nach einem Pseudonym, das es schon einige Jahre im Internet gab.

Ja so dreist war ich dann noch und mit der Selbstkrönung erfolgte auch gleich meine schreiberische Aktivität. Hähä!
Hobbymäßig macht man als männliche Mutti das was jede Mutti macht: Kochen, backen, Fotos mit seinem Handy sowie der Spiegelreflex Kamera schießen, ganz nebenbei dann, mit dem 8. Arm, die Kinderbespaßung noch gemacht und der Tag nach dem Kindergarten ist gerettet.

Die Mutti fand in eure Community, da du mir einen netten Kommentar hinterlassen hast.

Dachte mir ja erst bekomme wieder ein Interview, gut.
De Müddi sah dann, ich muss mich an die Tastatur klemmen.

FRAGE 2

Was ist Dein innerer Blogging/Instagram-Motor? Warum schreibst Du/warum postest Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Unser Sohn Leon ist der Motor hinter Herr Mama.
Der alleinerziehende Vater, der 2015 über seine gescheiterte Ehe schrieb, bemerkte schnell eine Nische. Diese wurde zwar von einigen Vätern auf Instagram vertreten, doch irgendwie wollte ich etwas anders machen.
2015 kam dann der Start! Ich traute mich so langsam und diese Entscheidung war eine meiner besten Ideen!
Ich wollte in der damaligen Zeit kein Mitleid bekommen, sondern Jenen, die das selbe Schicksal ereilt hatte, zeigen wie Stark wir sein können. Besonders meine Wenigkeit, zwei linke Hände, chaotisch und doch mit einem großen Herzen, lebt die größte Leidenschaft in dem was er täglich macht. 

FRAGE 3

Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog/Instagram & Co. erreichen willst.

Meine Reichweite auf Facebook ist keine Redewert, mein Blog wird einige LeserInnen haben und auch einige tausend Besucher meine paar Artikel lesen, doch bestreitet meine Wenigkeit seinen Alltag über Instagram. Dort kam eine Reichweite zustande, die mir durch Facebook sicherlich nicht den „Durchbruch“ verschafft hätte.
Wohin ich will hmmmm!
Mal schauen, wo uns die Reise hinführen wird, da lege ich mich nicht auf irgendwelche Zahlen fest, denn meine Community liegt mir am Herzen. Egal ob’s später nur noch Wenige sind, die sich für uns interessieren oder ob wir gar die Millionengrenze knacken, die Mutti ist nicht größenwahnsinnig und in erster Linie ist es mein Hobby.
Ticke da wohl auch etwas anders, als die Meisten!
Mir liegt persönlich viel an meinen Muttis, denn wir schreiben unsere eigene Chronik! Diese soll Leon später in den Händen halten, damit er stets den Beweis für sich hat: Wir sind Eltern geblieben, trotz Trennung und vieler Hürden.
Meine Textbotschaften kamen in vielen Köpfen an und für mich wird es auch später noch eine Möglichkeit geben über meine Erfahrungen zu schreiben.
Wir erreichten Politiker, ich legte mich mit einem Konzern an und und und, doch all das war für mich nur der Beweis: Leg dich nicht mit dem kleinen Mann an! Er hat heute viel mehr Möglichkeiten sich mit Anderen, Gleichgesinnten zu vernetzen nur damit seine Interessen ernst genommen und gehört werden.

Also war jetzt viel Bla bla zum Thema Reise, aber es ist eben schwer eine Reise zu planen, die man sich nicht vorstellen kann, oder nicht?

Daher möchste ich die Chance jetzt nutzen zu sagen:

Danke liebe Community für die bisherigen tollen Momente die wir mit euch teilen durften.
Entweder wir wachsen oder bleiben ein kleiner Kreis.
Herr Mama ist froh euch zu haben!

FRAGE 4

Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in/Instagrammer/in?

Was macht Herr Mama einzigartig?
1. Das ich mit meiner Marke verschmolzen bin?
2. daraus Kraft tanke?
3. ein Selbstbewusstsein, welches in mir steckte entfesseln konnte?
4. Dieser gewisse, einzigartige Humor, sowie der Hang zur Selbstironie und Sarkasmus?
5. Meine Leidenschaft Papa zu sein – eben auf meine ganz eigene Art und Weise?
6. Ein offenes Gehör für meine Umwelt?
7. Eine Schulter an der man sich anlehnen kann, wenn mal wieder alles doof ist?
Ich sage immer eine Beschreibung seiner Einzigartigkeit ist schnell dahin geschrieben, doch
anhand unserer Präsenz in den Sozialen Medien darfst du gerne selbst entscheiden was uns einzigartig macht.

Am liebsten würde ich da immer sagen:
Was mich einzigartig macht ist dieses innere Kind was vielen verloren geht und weshalb sie eher auf total ernst tun. BÄH!

FRAGE 5

Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-/-Instagrammer-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein. Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Für mich sind Instagram Storys der neue Trend, liegt wohl auch an dem großen Augenmerk der Unternehmen darauf. Auch wenn diese damit nur ihre Reichweite erhöhen oder Follower binden wollen.

Ansonsten Vorbilder gibt es für mich nicht.
Ich persönlich habe keine Stein Götzen welchen die Mutti täglich nacheifert, sondern hier steht ein Macher.
Sei dein eigenes Vorbild – Suche nicht erst nach Jemanden, dem du bis in die Unendlichkeit folgst. Lass dich von vielen Menschen inspirieren, doch schaffe dabei stets deinen eigenen Stil.
Das ist ein verdammt langer Prozess, der auch auch einiges an Selbstbewusstsein benötigt.
Aber gib nicht auf, denn auch ein verletztes Tier gibt den Kampf nicht auf.

Sei kein Schatten Anderer, sondern bleibe das Original!
Sei Transparent, auch wenn irgendwann vielleicht Kooperationen über dich reinbrechen werden, verarsche niemals deine Follower!
Siehe sie nicht als dein Eigentum, sie sind deine Begleiter.
Lege viel Wert in deine Inhalte – Top Qualitative Bilder sind zwar auch gut, für mich persönlich zählt aber eher die Beschreibung.
Zwar sind die meisten Profile um einen roten Faden aufgebaut, doch wir sind trotz fehlender Struktur im Profil erfolgreich geworden.
In meiner Nische kann man keinen roten Faden einfädeln, denn dafür bloggt man mit und über seine Kinder. Und Kinder sind nunmal Lebewesen und keine Schauspieler. Die Fotos oder Videos entstehen je nach Situation, sie können sich in ähnlicherweise widerholen aber eben auch mal total anders ausfallen.
Kinder richten sich nicht nach unserem Willen gerade nicht dann, wenn sich ihr Wille gerade formt und ganz eigen wird.

Es ist eben dein Hobby!
Du möchtest damit irgendwann Geld verdienen, nur mach dich nicht käuflich und verschandel dein Profil mit x Werbebeiträgen.
Authentizität ist ein Stichwort, welches viele in ihrem Tun irgendwann verlieren. Dies geschiet, weil sie sich abhängig gemacht haben.

Wer ehrlich zu sich und seinen Mitmenschen ist verliert das Vertrauen seiner Fans auch nicht.

Versprechen die du vor deiner Community tätigst sind einzuhalten.

Ja die #MoralMutti kommt aus mir heraus.

Das war's dann von mir!

Wir wünschen BloggerHerz viel Erfolg für die Zukunft.

© 2020- Bloggerherz · Powered by Freizeitcafe