© 2018 /2019- Bloggerherz · Powered by Freizeitcafe

 
buchcover LP.JPG

INTERVIEW #

287

BLOGGERHERZ TRIFFT AUF BLOGGER-(IN) 

Menna El-Tawwab

Link zum Instagram Profil

FRAGE 1

 

Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Zuallererst vielen Dank für die Einladung zum Interview! Mein Name ist Menna und ich bin 19 Jahre alt. Ich komme ursprünglich aus dem Land der Pyramiden und Hieroglyphen: Ägypte. Geboren bin ich 1998 in der wunderschönen Stadt Wien, im winzigen Herzen Österreichs. Schulisch betrachtet befinde ich mich in der Abiturphase und möchte danach Sprach- oder Literaturwissenschaft studieren. Währenddessen schreibe ich an meinem allerersten Buch (Name noch nicht hundertprozentig sicher), da ich gerne Schriftstellerin sein werden möchte. Außerdem tanze ich gerne, leider nicht mehr so konsequent. Neben dem Bloggen gehören Zeichnen, Lesen, Backen und Fotografieren zu meiner größten Leidenschaft; mein herz schlägt auch für Poesie.
Bloggerherz habe ich seit dem Beginn meiner Bloggerzeit auf Facebook entdeckt und ich kann mich hier glücklich schätzen. :)

FRAGE 2

Was ist Dein innerer Blogging/Instagram-Motor? Warum schreibst Du/warum postest Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Seit Anfang Januar 2017 blogge ich auf „Lines & Rhymes Universe“, was für Geschichten und Gedichten, die von dem Herzen kommen, steht und wir somit unser Universum durch die Poesie schmücken können. Ich bin hier, um Geschichten zu erzählen. Geschichten, die mich bewegen. Ohne das Schreiben existierte mich und meinen Blog nicht. Wie schon erwähnt träume ich davon, Schriftstellerin zu werden. Ich habe viel geschrieben, seitdem ich denken kann und möchte meinen Traum und Leidenschaft weiterhin umsetzen.

FRAGE 3

Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog/Instagram & Co. erreichen willst.

Puh, ehrlich gesagt distanziere ich mich von Reichweiten. Aus dem einfachen Grund, weil es mich schockiert, was die Reichweite und Followerzahlen über uns und dem Blog/der Instagram-Seite sagt. Aber was ich sagen kann, ist, dass - egal wie viele Menschen ich erreiche und wie viele Follower ich auf Instagram & co. habe – ich mich zufriedenstellen kann. Mein Ziel ist es, viel mit meinen Lesern teilen zu können und sie mit meinen Zeilen und Geschichten zu berühren.

Aber wenn es sein muss, here you go :D
Facebook-Seite: 218 Likes
Twitter: 90 Follower
Instagram: 730 Follower (mit etlichen Schwankungen)
Tumblr nur 5 Follower, wobei alle davon anstößig sind ...
Google+: 20 Follower
Follower, die meinem Blog folgen: 21
und ich erreiche über 3.000 Seitenaufrufe pro Monat.

FRAGE 4

Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in/Instagrammer/in?

Die einzigartige Fähigkeit an mir, ist mein schriftstellerisches Talent, meine Ehrlichkeit Hilfbereitschaft. Ich liebe es, Menschen zu helfen und mit ihnen durch dick und dünn zu gehen. Als Bloggerin bin ich offen für alles. Für Themen, Bloggertipps und Weisheiten, die ich nicht kannte und ich lerne auch viel dazu.

FRAGE 5

Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-/-Instagrammer-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein. Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Sei dir treu, gib nicht auf und höre auf dein Herz! Niemand ist perfekt, auch ich mache Fehler, die passieren und kann daraus lernen. Denn dazu sind sie doch da. Scheu dich nicht, neue Dinge auszuprobieren. Wer weiß – vielleicht ist das die beste Entscheidung überhaupt; wir werden jedes Jahr älter (leider) und weiser.