© 2018 /2019- Bloggerherz · Powered by Freizeitcafe

 
Gemeinsam Wachsen Lernplattform.png

INTERVIEW #

225

BLOGGERHERZ TRIFFT AUF 

Stefanie

Link zum Blog

FRAGE 1

 

Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Hallo ihr Lieben! Ich heiße Stefanie und bin 29 Jahre alt. Ich lebe in Dresden und arbeite an der Technischen Universität als Wissenschaftler. Daher auch mein Name. Ich mache gern Fotos, aber das ist glaube Grundvoraussetzung, wenn man ein Instagrammer sein will. Chris hat mich angeschrieben, nachdem ich mich intensiver mit meinen Account beschäftigt habe.
Sonst hat man als Mama nicht so viel Zeit mehr für Hobbies. Ich entspanne gern bei einem guten Buch oder spiele eine Runde auf meiner Nintendo Switch.

FRAGE 2

Was ist Dein innerer Blogging/Instagram-Motor? Warum schreibst Du/warum postest Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

 Ich bin ein ganz winziger Account und will mich einfach selbst dazu antreiben mehr meine Spiegelreflex zu benutzen und bessere Fotos zu machen. Deshalb poste ich jetzt mehr, um mir selbst einen Grund zu geben, nicht immer nur alles mit dem Handy festzuhalten. Auch wenn ich natürlich auch weiterhin Handyfotos mache. Schließlich kann man nicht immer die große Kamera mit sich herum tragen.
Wenn es sich anbietet, möchte ich auch gerne meine Erfahrungen von Produkten mit anderem teilen, weil mir das selbst schon extrem weiter geholfen hat. Ist aber nicht das Hauptthema auf meinem Account. Eher mein Alltag mit Kind und ein wenig meine Arbeit.

FRAGE 3

Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog/Instagram & Co. erreichen willst.

Wie schon erwähnt, ist es eher Ansporn für mich selbst. Es ist eine schöne Möglichkeit Erinnerungen mit meinem Kleinen festzuhalten. Wenn dabei mir ein paar Leute zusehen nur zu. Wenn ich Ihnen dann auch ab und an etwas von meiner Forschung für die Umwelt erzählen kann, umso besser! Ich benutze nur Instagram, weil ich schnell festgestellt habe, dass Social Media ein echter Fulltime Job sein kann. Meinen Respekt an alle, die das durchziehen!

FRAGE 4

Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in/Instagrammer/in?

So richtig einzigartig bei so vielen Accounts da draußen zu sein, könnte schwierig werden. Ich hoffe einfach, ich bin euch sympatisch und ihr schaut mal vorbei. Die Weltoffene Dresdnerin! (In Zeiten von Pegida und AFD doch nicht ganz unwichtig)

FRAGE 5

Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-/-Instagrammer-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein. Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Sei du selbst, liebe dein Leben und fange nicht Instagram mit dem Ziel an, dass es dein Leben verändert. Lass dich nicht kaufen!