Teile Deinen Interview-Link bitte überall! DAS pushed Dich & Uns gegenseitig & vergrößert für ALLE die Reichweite. Egal ob auf Instagram, Facebook, Twitter, Pinterest, WhatsApp und Co. - Zeig dass DU DABEI BIST! Zeig #bloggerherz!

 

 

Hier ist Dein Interview! (nach unten scrollen!) :-) 

INTERVIEW #

1550

BLOGGERHERZ TRIFFT AUF 

Martina Reimann

FRAGE 1

 

Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Hallo, ich bin Martina und habe im Oktober mein erstes Buch "George Der Mann, der sich selbst verlor" über Books on Demand veröffentlicht. Den Prozess des Schreibens, mit allen Hochs und Tiefs, halte ich auch meinem Blog fest.
Wenn ich nicht schreibe, gehe ich meinen Vollzeitjob nach, bin in der Natur um Kraft zu schöpfen, mache Sport oder schaue Filme. Ich gebe zu, dass sie meine größte Inspirationsquelle sind.

FRAGE 2

Was ist Dein innerer Blogging/Instagram-Motor? Warum schreibst Du/warum postest Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Seit meiner Kindheit habe ich mir Erzählungen ausgedacht, oder besser gesagt, sie waren auch damals schon immer einfach da. In meiner Jugend habe ich dann kleinere Kurzgeschichten geschrieben, aber immer nur für mich. Seit ein paar Jahren verfolge ich mein Ziel Autorin zu werden mit Leib und Seele.
Mein innerer Motor ist es den LeserInnen mit meinen Geschichten etwas mitzugeben. Sie sollen die Menschen noch lange zum Nachdenken anregen. Im Fokus meiner Erzählungen stehen stets die Charaktere. Sie erzählen die Geschichte. Mit meinen Charakteren und ihrer Ambivalenz möchte ich dafür sensibilisieren, dass Menschen so viel mehr sind, als das, was man auf den ersten Blick zu erkennen meint. Schaut genauer hin und erkennt, wie facettenreich jeder Mensch ist.
Mit meinem Blog möchte ich zeigen, wie schön und befreiend aber auch steinig der Weg des Schreibens ist und, dass man wegen letzterem nicht aufgeben sollte. Ich gehe in meinen Blogbeiträge auch gerne auf die Charakterentwicklungen meiner ProtagonistInnen ein. Vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen Schreiberling. Das schönste am Blogschreiben ist jedoch, dass es mir hilft meine Gedanken zu sortieren.
Ich liebe es zu schreiben, weil ich dabei so viel über meine Mitmenschen, aber auch mich lerne. Außerdem tobt in meinem Kopf ein eigene Welt, die rausgelassen werden muss.

FRAGE 3

Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog/Instagram & Co. erreichen willst.

Reichweite ist enorm wichtig. Ich bin vorwiegend bei Instagram und auf meinem Blog aktiv. Mit Facebook tue ich mich da noch deutlich schwerer. Im letzten Jahr habe viel Zeit in meinen Instagramaccount investiert, was sich auch absolut gelohnt hat. Aber ich weiß auch, dass mein Account mit knapp 680 Followern noch recht klein ist. Gerade versuche ich auf Lovelybooks Fuß zu fassen, in dem ich eine Leserunde gebe. Dies ein völlig neues Terrain für mich, gerade auch, weil ich das Gefühl, dass mein Roman nicht unbedingt den bevorzugten Genren auf Lovelybooks entspricht. Das macht das Ganze aber auch äußerst spannend

FRAGE 4

Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in/Instagrammer/in?

Bei der Frage, was mich besonders macht, möchte ich mich auf das berufen, was mir die meisten LeserInnen zu meinen Roman gesagt haben, dass die Geschichte so einzigartig sei.
Ich bin sehr empathisch und schaue genau hin. Ich höre mir gerne die Geschichten an, die mir Menschen über sich erzählen. Aber das sollte auch die Aufgabe einer Autorin sein, die ihre Erzählungen durch die Charaktere geschehen lässt.
Ich habe eine gute Menschenkenntnis und manche sagen mir sogar ein wenig Shining nach. Beides macht mich und meine Geschichten besonders.

FRAGE 5

Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-/-Instagrammer-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein. Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Na klar, ich werde das Interview auf meinen drei Accounts teilen.
Ich habe noch einen eher kleineren Account, der im letzten Jahr allerdings um fast 600 Follower gewachsen. Was habe ich gemacht? Ich habe wertschätzende und aufrichtige Kommentare bei anderen hinterlassen, um so auf mich aufmerksam zu machen. Ich habe an einigen #Aktionen teilgenommen und darüber andere kennen gelernt. Aber bei all dem war ich immer ehrlich, d.h. ich war immer ich, denn ich wollte ja Teil eines Netzwerks werden und das geht nur mit Aufrichtigkeit und wenn man sich gegenseitig unterstützt.
Eine Zeit lang habe ich täglich gepostet. Dabei ist die Qualität der Posts äußerst wichtig.
Die Reichweite meines Blogs zu steigern, finde ich nach wie vor schwierig. Obwohl ich glaube, dass es hier anders läuft als bei Instagram. Viele lesen einen Blog regelmäßig, ohne ihn gleich zu abonnieren.

© 2020/2021- Bloggerherz · Powered by Freizeitcafe