Hier ist Dein Interview! (nach unten scrollen!) :-) 

PS: Willst Du JETZT GLEICH 255€ verdienen?

Dann KLICKE EINMAL HIER ZUM MITMACHEN

INTERVIEW #

1547

BLOGGERHERZ TRIFFT AUF 

Eileen Egeter

Link zum Blog

FRAGE 1

 

Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Mein Name ist Eileen Egeter und ich bin 23 Jahre alt. Ich bin in den letzten Zügen meines Grundschullehramt-Studiums angelangt und verbringe meine Freizeit hauptsächlich mit Schreiben. Von Gedichten über Theater bis hin zur Fantasy-Trilogie ist bei mir alles dabei.

Seit gut einem Jahr bin ich mit einem Autoren-Profil auf Instagram vertreten und so wurde ich schließlich hierher zum Interview eingeladen.

FRAGE 2

Was ist Dein innerer Blogging/Instagram-Motor? Warum schreibst Du/warum postest Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Mein innerer Motor? Das Schreiben. Eindeutig.
Es hilft mir, meine Gedanken zu ordnen und zu verarbeiten. Es hilft mir, mit Freude und Trauer gleichermaßen umzugehen, meinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen und andere daran teilhaben zu lassen.
Bücher waren schon immer Teil meines Lebens - und das werden sie wohl auch für immer bleiben. Auch wenn das Lesen in meiner Freizeit durch das Studium, immerhin ist Deutsch mein Hauptfach, etwas gelitten hat, gibt es für mich wenig Anderes, wobei ich so entspannen, aber auch mitfiebern kann.

Schreiben tue ich wohl seit meinem vierzehnten Lebensjahr, aber einigermaßen zufrieden mit meinen Texten bin ich erst seit ein paar Monaten. Nachdem ich eben eine Entwicklung durchgemacht und mein Schreibstil sich grundlegend verändert hat.

Ich schreibe, weil ich es liebe. Weil ich es brauche.
Ich lese, weil ich es liebe.
Und ich poste über das Schreiben, weil ich andere an meinen Gedanken teilhaben lassen möchte. Weil ich Austausch möchte, Meinungen. Ich möchte zeigen: auch wenn wir AutorInnen wohl immer zu selbstkritisch sind, Angst davor haben, unser Herz offenzulegen, lohnt es sich immer, damit an andere heranzutreten. Mut zu zeigen. Ob mit einem persönlichen Profil oder unter einem Pseudonym, ist dabei egal.

FRAGE 3

Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog/Instagram & Co. erreichen willst.

Als ich vor einem Jahr mein Konto auf Instagram eröffnet habe, sind ziemlich schnell ziemlich viele liebe Menschen dazu gekommen, seit einigen Monaten stagniert dieses Wachstum etwas, aber ich bin froh um jede/n, der/die mich findet und meine Posts interessant genug findet, um mir ein Abo zu schenken.
Im Moment folgen mir ca. 680 unersetzbare Menschen auf Instagram - tatsächlich die bisher einzige Plattform, auf der ich wirklich als Autorin vertreten bin - und sie alle sind der Grund, warum ich tue, was ich tue. Ich bekomme unglaublich viel Rückmeldung zu meinen Posts, zu meinen Texten. Ich bin jedes Mal wieder gerührt, wenn ich die Kommentare unter meinen Posts lese oder die privaten Nachrichten in meinem Postfach.

Natürlich stelle ich mir vor, wie es wäre, zunächst einmal die 1000 zu knacken und dann immer weiter zu gehen, aber was mir wichtiger ist als die Zahl der Abonnenten, ist der Austausch, für den ich das Konto ja überhaupt erst erstellt habe.

Ich will zeigen, wie wichtig es ist, hinter dem zu stehen, was man tut.
Natürlich kommt Kritik. Natürlich findet nicht jede/r immer toll, was Du tust, aber das ist normal. Und: dass es immer jemanden gibt, der an Dich glaubt!

FRAGE 4

Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in/Instagrammer/in?

Gute Frage - gemeine Frage ;)
Ich schätze, was mich auszeichnet, ist meine offene Art. Ich liebe es, neue Menschen kennenzulernen, sich auszutauschen, einen Blick auf das Innerste zu erhaschen.
Und ich bin wohl ein sehr ehrlicher und direkter Mensch. Ich sage, was ich denke - und viele meiner FreundInnen kommen gerade deshalb gern zu mir, wenn sie sich eine Meinung einholen wollen.

FRAGE 5

Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-/-Instagrammer-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein. Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Selbstverständlich teile ich Euer Interview - ich fühle mich noch immer geehrt, dass Ihr mich eingeladen habt! :)

Mein Tipp ist, immer sich selbst treu zu bleiben, aber vor Entwicklung nicht zurückzuschrecken. Nur so ist es möglich, zu wachsen. Vielleicht sogar über sich hinaus.
Und: Spaß haben. Das sollte der Grund hinter Instagram sein. Neue Menschen treffen, sich vernetzen, sich unterstützen und helfen - sich austauschen!
Und dabei immer man selbst bleiben. Ehrlich zu sich selbst. Und irgendwann, muss ja nicht morgen sein, mit sich selbst im Reinen sein.

 

 

Teile Deinen Interview-Link bitte überall! DAS pushed Dich & Uns gegenseitig & vergrößert für ALLE die Reichweite. Egal ob auf Instagram, Facebook, Twitter, Pinterest, WhatsApp und Co. - Zeig dass DU DABEI BIST! Zeig #bloggerherz!

 

Image by NeONBRAND
whatsapp-256.png
29003856_10156217258618827_447669014_n.p