Teile Deinen Interview-Link (einfach oben im Browser kopieren auch selbst überall!)

DAS pushed Dich & Uns gegenseitig & vergrößert für ALLE die Reichweite. Egal ob auf Instagram, Facebook, Twitter, Pinterest, WhatsApp und Co. - Zeig dass DU DABEI BIST! Zeig #bloggerherz!

 

PS: Sag auch ALLEN DEINEN FREUNDEN Bescheid

dass Sie HIER Ihr Interview geschenkt machen können!

 
Bloggerherz empfehlt Gramstar.png

INTERVIEW #

1527

BLOGGERHERZ TRIFFT AUF 

Tamara Bridts

Link zum Blog

Link zum Instagram Profil

FRAGE 1

 

Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Ich bin's, Tami von "bytamitam" - Studentin und leidenschaftlicher Bücherwurm!
Neben dem Lesen und vor allem dem Schreiben genieße ich aber auch mal actionreichere Tage, reise oder stelle das Leben meiner kleinen Familie auf den Kopf!
Auf meinem Instagram-Account berichte ich deshalb von meinem Spagat zwischen Studium, Arbeit, Hundeerziehung und - dem wichtigstem - dem Schreiben meines eigenen Buches. An dieser Stelle auch Dankeschön, lieber Christian, dass du mir die Möglichkeit für solch ein Online-Interview auf dieser Plattform bietest!

FRAGE 2

Was ist Dein innerer Blogging/Instagram-Motor? Warum schreibst Du/warum postest Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Das große WARUM. Ich habe schon vor langem mit dem Schreiben begonnen, genauer gesagt bereits in der Grundschule. Über die Jahre habe ich immer und immer wieder Gedanken oder kleine Teile von Geschichten niedergeschrieben, aber letzten Endes nie ausgeführt.
Nun ja, dann kam Corona. Ich saß daheim, auf der Couch mit meinem Laptop und dachte mir "Und nun?". So fing eigentlich alles an, ich hatte all diese Ideen in meinem Kopf und tatsächlich Zeit, sie auszuformulieren. Endlich konnte ich alle Gefühle und Hirngespinste aufschreiben und daraus meine eigene Welt formen - ein Stückchen Freiheit in der Corona-Zeit gewinnen.
Den Instagram-Account dazu startete ich eigentlich aus Spaß. Es sollte ein "Bilderbuch" für mich selbst sein, doch ich hatte keine Ahnung, was für eine wundervolle Community mich erwartete!! Ich war wirklich sprachlos - noch nie wurde ich wegen eines Posts willkommen geheißen! Doch auf "Bookstagram" begann ich schnell, mich wohl zu fühlen, weshalb ich noch immer gerne meine Follower an meinen Fortschritten oder auch Niederlagen in Sachen Buch schreiben und veröffentlichen teilhaben lasse.

FRAGE 3

Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog/Instagram & Co. erreichen willst.

Mal ehrlich gesprochen? Ich bin ein relativ kleiner Account mit etwas über 1.000 Followern. Natürlich freut man sich, wenn Menschen einem Folgen und die eigenen Reise zum Buch mitverfolgen, einem Mut machen und unterstützen. (Zumindest der Großteil!)
Doch trotzdem geht es mir nicht um Follower-Zahlen, denn ich poste nicht jeden Tag einen Post oder mache aus jedem Spaziergang eine Story. Da ist es mir wichtiger Zeit für mein reales Leben aufzubringen. Ich poste immer dann, wenn ich Zeit habe oder etwas besonderes teilen will! (Der #schreiberlingsamstag ist natürlich eine Ausnahme - hier nehme ich mir effektiv Zeit raus.) So kann es sein, dass ich in meinen Semesterferien mich öfters melde, als während meiner Prüfungsphase.
Doch abgesehen davon freue ich mich natürlich trotzdem über jeden Follower den ich habe, oder der dazu kommt - immerhin bedeutet das für mein Buch, dass es vielleicht die Chance hat von so vielen Menschen wie möglich gelesen zu werden! (Wer wünscht sich das nicht?)
Würde mein Account wachsen, würde das für mich natürlich auch bedeuten, dass ich mehr Menschen mitreißen könnte, oder ihnen Mut für ihre eigene Geschichte geben kann. Dadurch würde auch der #schreiberlingsamstag wachsen, und noch mehr Schreiberlinge, Schreibende und Autoren/ Autorinnen könnten sich austauschen - kurzum wachsende Zahlen finde ich sehr schön, aber nicht überlebenswichtig.

FRAGE 4

Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in/Instagrammer/in?

An dieser Stelle würde ich immer am liebsten meine Freunde fragen. Doch da das gerade nicht geht, versuche ich es mal selbst.
Mich macht aus, dass ich Menschen sehr gerne zusammen bringe. Ich liebe es wenn zwei Unbekannte zu Freunden werden oder ich jemandem aus der Patsche geholfen habe. Noch dazu bin ich eine ziemliche Träumerin - ich träume groß und gebe auch meistens alles dafür, dass mein Traum nicht scheitert. (Was natürlich auch als Schwäche gesehen werden kann.)

FRAGE 5

Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-/-Instagrammer-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein. Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Das einzige Geheimnis, was ich selbst preisgeben kann, ist - bleibt authentisch, bleibt einfach ihr selbst. Verstrickt euch nicht in Social Media. Wenn ihr es nutzt, habt Spaß daran, folgt nur den Seiten, die euch Spaß machen oder Postet nur das, was euch wirklich begeistert und macht euch das Leben nicht absichtlich schwer. Eine Platform wie Instagram kann für Gutes genutzt werden (Ich liebe zum Beispiel Kuchenseiten), aber eben leider auch für Schlechtes!

© 2020/2021- Bloggerherz · Powered by Freizeitcafe