Gemeinsam Wachsen Lernplattform.png

INTERVIEW #

149

BLOGGERHERZ TRIFFT AUF 

Janna Monzka

Link zum Blog

FRAGE 1

 

Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Mein Name ist Janna, ich wohne genau in der Mitte von Köln und Düsseldorf, aber mein Herz ist Kölsch. Momentan studiere ich Mediendesign und Raumgestaltung an der Bergischen Universität Wuppertal, sollte aber dieses Jahr fertig werden. Vor dem Studium habe ich eine Ausbildung zur Friseurin gemacht, da ich den Wunsch hatte, als Maskenbildnerin durchzustarten. Es hat mich aber doch mehr in eine andere kreativ gestalterische Richtung gezogen und so bin ich in der Uni gelandet. In meiner Freizeit liebe ich es neue Dinge auszuprobieren, egal ob es dabei um Essen, Freizeitaktivitäten oder ein gutes neues Buch geht. Gelandet bin ich hier wegen einem super lieben Kommentar von freizeitcafe, was mich neugierig darauf gemacht hat, wie so ein Interview aussehen könnte.

FRAGE 2

Was ist Dein innerer Blogging/Instagram-Motor? Warum schreibst Du/warum postest Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Ich versuche mich fotografisch zu verbessern, da Fotografie nur ein sehr kleiner Teil meines Studiums ist, mir aber immer viel Spaß gemacht hat. Irgendwann habe ich mir meinen Feed bewusst angeguckt und gedacht "Hey, das kannst du besser.". Also habe ich vor gerade mal gut einem Monat angefangen, mir ein Farbkonzept zu überlegen und auszuprobieren, ob das für mich funktioniert. Was mich unglaublich anspornt, sind ehrliche und konstruktive Kommentare oder Nachrichten. Auch bei meinen Bildunterschriften denke ich mir etwas und es freut mich immer sehr, wenn sich jemand auch die Mühe macht, diese zu lesen. Und nein, sie sind nicht seitenlang :D nur ein paar Sätze, aber meistens auf das Bild abgestimmt. Außerdem habe ich einen Kumpel, welcher vor ein paar Monaten angefangen hat, sich als Fashionblogger zu versuchen. Durch ihn habe ich viel Input bekommen und auch eine gewisse Motivation.

FRAGE 3

Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog/Instagram & Co. erreichen willst.

Momentan schwankt meine Followerzahl zwischen 465-470. Dabei muss ich aber sagen, dass ich als Plattform ausschließlich Instagram nutze. Die schwankende Followerzahl ergibt sich bei mir glaube ich stark durch das typische "Folgen - nicht zurück gefolgt - also wieder entfolgen"-Spiel, von dem denke ich viele Instagram-Anfänger ein Lied singen können. Wo ich hin will? Ich möchte eine Community erreichen, die meine Bilder, meinen Stil und mich als Wesen gerne sehen. Wenn meine Follower durch ihren Feed scrollen, sollen sie ein Grinsen im Gesicht haben, wenn dabei ein Post von mir auftaucht. Ja, das würde mich schon sehr glücklich machen. Wenn ich dazu dann irgendwann auch noch Geld mit Instagram verdienen kann, wäre das der absolute i-Punkt. Aber das ist nicht meine grundliegende Intention.

FRAGE 4

Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in/Instagrammer/in?

Meine Mutter würde jetzt wahrscheinlich sagen "Dein Trendgespür, Janna!". Und ich denke, ich würde ihr da auch teilweise recht geben. Schon oft hat mir etwas, egal ob Mode, Make-Up, Dienstleistungen oder ähnliches, gut gefallen und Monate später ging es plötzlich halb Deutschland so (vielleicht etwas übertrieben, aber ich denke ihr versteht, was ich damit sagen will :D). Ich denke das liegt daran, dass ich mich für sehr viele Dinge begeistern kann, wenn sie mich interessieren. Ich verbringe viel Zeit auf Pinterest oder ähnlichen Plattformen, wo ich Inspirationen sammeln kann. Daraus mache ich dann irgendwie immer mein eigenes Ding. Außerdem bin ich ein sehr emotionaler Mensch und das muss nicht immer negativ sein. Wenn ich mal nicht so gut gelaunt bin, kann dabei schon mal ein Gedicht rauskommen, was mir auch am nächsten Tag noch gut gefällt (das ist nämlich nicht immer der Fall).

FRAGE 5

Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-/-Instagrammer-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein. Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Ich denke es ist wichtig sich selber treu zu bleiben. Klar, das hört man immer überall. Aber was bringt es dir, wenn jemand aus deinem engem Umfeld deinen Feed sieht und dir sagt "Das bist gar nicht du!". Ich glaube außerdem an Karma. Dass man, wenn man nett zu Anderen ist, das gleiche zurückbekommt. Damit fahre ich ganz gut und das würde ich immer so beibehalten. Ein Tipp, der etwas praxisbezogener ist, wäre der Bild-Caption-Bezug. Das sehe ich bei Instagram noch nicht so oft, freue mich aber immer, wenn ich es sehe. Ich persönlich mache das meistens so, dass ich mir ein prägnantes Detail aus meinem Foto aussuche wie zum Beispiel "meine Schuhe". Dann suche ich nach Zitaten, welche dieses Detail als Thema haben und baue sie in meine Bildunterschrift ein (bei dem Bespiel wäre das: You‘ll never be able to walk in my shoes - mainly because i don‘t plan on taking them off to prove anything to you.). Das ist sicher nicht für jeden was, aber ich mag es sehr.

© 2020- Bloggerherz · Powered by Freizeitcafe