© 2018 /2019- Bloggerherz · Powered by Freizeitcafe

 
Gemeinsam Wachsen Lernplattform.png

INTERVIEW #

1442

BLOGGERHERZ TRIFFT AUF 

Dagmar Thiel

FRAGE 1

 

Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Ich bin Dagmar Thiel, und
Wie funktioniert die Welt?
Wie wird man glücklich?
Wie kann man erfolgreich sein, und dennoch gut leben?
Das waren Fragen, die mich zeit meines Lebens immer beschäftigt haben. Und denen ich mich auf den unterschiedlichsten Wegen angenähert habe. Mal als Lehrerin, als Projektmanagerin und 20 Jahre als Therapeutin in Reha-Kliniken (Sucht/Burnout) bis alle die Strukturen mich überhaupt nicht mehr befriedigten und ich mich selbst – und - ständig machte. Von einem Hamsterrad in das nächste.
Ja, auch die erfahrungsorientierte Weiterbildung wie sich Burnout anfühlt, habe ich erfolgreich bestanden. Und mehrere Male in meinem Leben neu angefangen, mit 30,50 und jetzt wieder mit 60.
Nein aufgegeben habe ich nicht. Das Leben ist zu kostbar, um es zu ver-leben. Reisen, entdecken, meine Vision haben mir die ganzen Jahre Kraft und Freude gegeben. Und dem alltäglichen Wahnsinn etwas entgegen zu setzen. Zuerst 1:1, aber dann sollte es größer werden. Wie kann ich das Internet nutzen? Es kann nicht sein, dass so viele Menschen mit 30 sterben und erst mit 70 begraben werden.
Schreiben war dabei nie mein Ding, bis vor 2 Jahren ein Verlag auf mich zukam und anhand meiner Webseite meinte, ob ich nicht ein Buch über meine Erfahrungen schreiben wolle. Sie hätten gerne ein Manuskript. Das bekamen sie auch 300 Seiten. „Erfolg oder Leben“ Ich will Beides ….. Ziemlich schwere Geburt. Aber es wurde angenommen und verlegt. Allerdings mit Vorgaben, die ich nicht mittragen konnte. Nun verschenke ich es als eBook, weil ich will, dass es viele lesen! Mittlerweile sind noch zwei weitere gefolgt. Und eine Sammlung an täglichen Gedanken, die ich recht regelmäßig auf Facebook und meinem Blog veröffentliche. Aber schreiben ist immer noch nicht mein Ding 😊 Eher reden, und daher auch ein Podcast, und Videosequenzen auf Youtube.
Und das alles zusammenzubringen, Partner zu finden, dafür war ich auf den Partner Marketing Days, wo mir Christian über den Weg gelaufen ist. Und mir hier von erzählt hat.

FRAGE 2

Was ist Dein innerer Blogging/Instagram-Motor? Warum schreibst Du/warum postest Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Lederstrumpf war als Kind mein Lieblingsfilm:
Menschen von A nach B bringen, Freundschaften leben, Völker verbinden, sich selbst treu bleiben.
Diese Vision von einem erfüllten Leben verschwand lange Zeit aus meinem Bewusstsein. Viele Umwege erhöhten meine Ortskenntnisse und brachten Puzzlesteine zusammen, die jetzt ein Gesamtbild ergeben. Dem Weg der Löwin, leben wie ich es will!
Warum Löwin? Oh ja, lange hat es gedauert, bis ich dieses Bild hatte: Neustart50+
Weg vom schlapp und genervt auf dem Sofa zu schick und fit am Pool der Queen Mary.
Ja, ich habe so viel im Leben gemacht, so vielen so unterschiedlich habe helfen können. Aber es hat mir nicht gereicht! Warum sich auf eine kleine Gruppe begrenzen? So viele rennen im und auf dem Hamsterrad durch die Welt, fernab von dem, was sie wirklich wollen und was ihr Herz erfüllt. Und wundern sich, dass sie früher oder später zusammenbrechen. Das tat mir in der Seele weh. Gerade Frauen, die stets für alle Anderen da waren: Mann, Kinder, Chef, dann Eltern, die sich irgendwann fragen, so um 50, wo bin ich geblieben, wer bin ich eigentlich? Die wollte ich erreichen, mit Seminaren, mit Coachings. Angebote auf Xing, in Business-Netzwerken. Netzwerktreffen. Oh ja, sie wüssten, sie müssten mal. „Aaaber es ginge ja noch, irgendwie“. Und ich konnte vorhersagen, wie lange das „Irgendwie“ noch funktionierte. Als Wahrsagerin hätte ich gut mein Geld verdienen können. Aber erreicht habe ich damit wenig. Klar, einigen konnte ich helfen. Aber so wenigen. Es war zu wenig Bewusstsein da. Also Musste ein anderer Weg her.
So habe ich einfach angefangen, wieder zu schreiben. Geschichten, Erkenntnisse, Inspirationen alles rund um das Thema. Noch nicht so regelmäßig, aber es tut gut. Mir meine Gedanken von der Seele, Impulse für die Anderen, bis die Zeit reif ist. Über den Angstdrachen, den Zeitdieb, den Stressdieb. Den Weg der Löwin, schön, stolz und frei.
Ja, der Zeitdieb, der schlägt auch bei mir zu: Wo soll ich alles posten, mit welcher Strategie? Wo finde ich mein Publikum. Damals meinen Podcast bekannt zu machen, das hat so viel Zeit gekostet. Ist das das richtige Medium? Doch über Facebook? Dann was ist mit Instagram? Wer nach allen Seiten offen ist, ist nicht ganz dicht….. Ich bin irgendwie überall. Tja.

FRAGE 3

Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog/Instagram & Co. erreichen willst.

So bin ich noch längst nicht da, wo ich hin will. Mit Followern, mit Likes, mit Buchungen für mein Angebot. Denn, ich will ja, dass nicht nur gelesen wird. Sondern auch etwas umgesetzt. Ich kenne so viele, die von einem like zum nächsten like sich klicken, aber abends sitzen sie erschöpft und frustriert immer noch auf dem Sofa. – UND nicht schick und fit am Pool der Queen Mary oder sonstwo, wo ihr Herz sie hinziehen würde.
Und unliebsame Wahrscheiten schauen wir uns lieber nicht an. Es geht ja noch irgendwie.
Aber schön ist, dass doch immer mehr Menschen auf der Suche sind. Und gerade Frauen. Und für die möchte ich da sein. Als Frau, als die, die selbst den Weg gegangen ist. Und deren Umwege ihre Ortskenntnisse erhöht hat.

FRAGE 4

Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in/Instagrammer/in?

Tja, das mit den Umwegen…. Nein aufgegeben habe ich nicht, werde ich auch nicht, auch wenn ich nach den so doch manchmal harten Zeiten ziemlich müde bin.
Aber es gibt noch so viel Schönes zu entdecken und zu leben! Entweder neue Dinge, oder bekannte Dinge wieder neu. Wieviele Sonnenuntergänge habe ich an meinem Lieblingsplatz am Hafen von Ponta do Sol (Kapverden) fotografiert! Jeder schöner als der andere, und immer wieder bestaunenswert. Und gerade ist beginnender Frühling. Jeden Tag entfalten sich neue Blätter, Von einem leichten Grünschimmer zu einem lichten Grün und jeden Tag eine neue Schattierung. Ein Wunder!
Und ich warte sehnlichst darauf, dass es mit den Weltraumflügen losgeht. Denn ich bin zertifizierter Space Coach, und es werden welche gebraucht, die mit da hochfliegen! Ich glaube, ich wäre dann eine der Ältesten, mit 61 Jahren. Hm, die Zahl, die 6 am Anfang fühlt sich immer noch etwas sonderbar an.
Nein, ich bin keine Abenteuerin, groß mutig oder so. Nein, aber das Leben hat noch so viele Möglichkeiten. Wir haben nicht groß in der Hand wann und wie wir sterben, sterben, das tun wir 100%ig. Aber wir haben in der Hand, welches Leben wir bis dahin leben. Verzaubern wir den Angstdrachen, reiten den Stresstiger und lassen den Zeitdieb uns die schönsten Momente im Leben auf einem silbernen Tablett servieren.

FRAGE 5

Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-/-Instagrammer-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein. Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Oh ja, wenn ich ein Geheimnis kennen würde, total gerne! Was mir nur aufgefallen ist, die meisten likes bekomme ich auf FB, wenn ich wieder ein neues Bild von mir hochlade. Big Sister/Brother ist total watching you. Hm, doch schon ein kleiner Leuchtturm für andere? Oder eher wie Turtur, der Scheinriese aus Jim Knopf. Der in der Entfernung riesig erscheint und eher Angst macht, und ganz zauberhaft ist, wenn man ihn näher kommen lässt.