Gemeinsam Wachsen Lernplattform.png

INTERVIEW #

1327

BLOGGERHERZ TRIFFT AUF 

Clemens Gull

FRAGE 1

 

Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Hey, ich bin Clemens! Wahrscheinlich bin ich hier so eine Art Einhorn oder besser Dinosaurier. Zu Bloggerherz habe ich über die Werbung in Facebook und Instagram gefunden und lange darüber nachgedacht, ob ich hier mitmachen will. Da ich jetzt einen neuen Blog betreibe, habe ich mich dazu entschlossen das Interview zu machen. Vernetzen ist eine der Grundlagen für eine gute Reichweite. Ich bin ein Techniker aus den Anfängen der Computerzeit, aber auch ein Kreativling der gerne zeichnet und fotografiert, mit einem Hang zum Reisen. Und genau das lebe ich jetzt als Digitaler Nomade aus.

FRAGE 2

Was ist Dein innerer Blogging/Instagram-Motor? Warum schreibst Du/warum postest Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Ich blogge seit 2007, also schon 12 Jahre. Früher war es ein reiner Technik-Blog rund um Programmierung und WordPress. Ich wollte damals wissen, wie das so ist wenn man bloggt und habe halt einfach angefangen. Damals war es noch anders und es ging mehr um den Inhalt und die Vernetzung in der Blogospäre. Im vergangenen Herbst habe ich dann diesen Blog in Pension geschickt, weil einfach die Zeit dafür vorbei war und ich keine Lust mehr hatte. Ich dachte lange darüber nach, ob bloggen überhaupt noch etwas für mich ist, ob das noch Spaß macht. Ich bin eben nicht aus der Selfie-Generation und kein Selbstdarsteller. Aber ich will es jetzt noch einmal wissen und habe meinen aktuellen Blog ins Leben gerufen. Ich möchte mit meinem Blog Menschen erreichen, welche einfache Hilfe bei der Technik des Bloggens brauchen, ohne dem ganzen Geschwafel und Technikkram, einfache Schritt für Schritt Hilfestellungen. Aber gleichzeitg will ich zeigen wie es als Digitaler Nomade ist, wie man arbeitet und lebt und reist in einer globalen und dynamischen (Arbeits)Welt. Aber ohne den ganzen "Hochglanz-Coolness-Faktor", ganz einfach quer durch die Welt reisen und irgendwo wieder schnell weiterarbeiten.

FRAGE 3

Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog/Instagram & Co. erreichen willst.

Beim neuen Blog ist die Reichweite natürlich noch am Boden. Am Blog habe ich so etwa 50 eindeutige User am Tag, bei Instragram sieht es besser aus und es sind rund 650 Follower und schauen wir noch bei Pinterest rein? Da sind es 407k Betrachter pro Monat. Ja Facebook gibt es auch, mit rund 120 Followern und bei LinkedIn sind es über 400. Und zum Abschluß, bei Twitter sind es rund 640. Aber das schwankt ja alles noch sehr stark.
Wo will ich hin? Ich habe mir für 2019 ein Ziel gesetzt: Jeden Tag einen Blog-Post und damit die Followerzahlen stabil und stetig wachsen zu lassen. Ich möchte wissen ob es ohne den ganzen "Influencer"-Wahnsinn und Selbstdarstellungbildern und gekauften Followern auch geht. Mein Ziel sind stabile, nicht gekaufte Follower mit einer Interaktionsrate von über 10% auf den sozialen Netzwerken, mal schauen ob es mit reinem Inhalt geht. Beim Blog möchte ich wieder auf die alten Werte von 800 - 1000 eindeutigen Leser pro Tag kommen.

FRAGE 4

Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in/Instagrammer/in?

Das ist ein gute Frage... wie beantwortet man so etwas?
Ich versuche die technischen Texte so zu schreiben, dass es auch die Uroma versteht. Das ist schon etwas besonderes in der ganzen Blogger- und IT-Welt. Und ich passe in keine richtige Schublade, eben ein kreativer Techniker. Ich programmiere sehr gerne, aber ich liebe auch die Fotografie. Ich reise gerne, bin aber auch gerne einige Zeit wieder daheim. Also von allem etwas. Und genau das stelle ich auch auf meinem Blog dar, eine gute Mischung aus allem.

FRAGE 5

Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-/-Instagrammer-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein. Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Wenn ich das Erfolgsrezept kennen würde, ja dann... dann würde ich es euch verraten. Leider habe ich auch keine Ahnung! Aber ich denke, Authentizität und Verbindlichkeit könnten das große Geheimnis sein. Echte Fotos, keine Fake-Szenarien zusammenstellen. Direkt aus dem Leben plaudern und echte Hilfestellung geben, sich nicht verbiegen und verkaufen und die Follower nicht verraten. Und zu aller Letzt: Das BloggerHERZ in den eigenen Blog reinlegen, das spüren die Leser und werden es mit Treue danken.
Ein Tool habe ich schon, das ich gerne benutze: https://ifttt.com Damit kann ich einiges automatisieren und mir täglich wiederkehrende Handgriffe sparen. Denn ich nutze die sozialen Netzwerke mehr als Platform um mehr Leute auf meinen Blog aufmerksam zu machen und nicht um mich darzustellen und den Blog als Nebenprodukt zu verwenden.

© 2020- Bloggerherz · Powered by Freizeitcafe