© 2018 /2019- Bloggerherz · Powered by Freizeitcafe

 
Gemeinsam Wachsen Lernplattform.png

INTERVIEW #

1280

BLOGGERHERZ TRIFFT AUF 

Nadine Schweda

Link zum Blog

Link zum Instagram Profil

FRAGE 1

 

Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Hey, ich bin Nadine, 36 Jahre jung, verheiratet und Mama von zwei Jungs im Alter von 5 und 3 Jahren. Ich wohne im kleinen aber feinen Letmathe, welches ein Stadtteil von Iserlohn ist und im schönen Sauerland liegt.
Eines meiner Hobbys habe ich zum Beruf gemacht und das ist es, was ich mit der Welt da draußen teile. Meine kreative Leidenschaft, dem Arbeiten mit Papier und das Erschaffen von wundervollen Dingen die anderen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Angefangen hat hier alles vor mehr oder weniger 13 Jahren. Meine Mom ist schon kreativ so lange ich denken kann und es hat so nach und nach einfach abgefärbt. Zu Weihnachten und zu den Geburtstagen von Familie und Freunden wollte ich etwas Selbstgemachtes verschenken, weil es einfach einen viel höheren Stellenwert hat als etwas gekauftes aus dem Laden. Und es wurde Jahr für Jahr einfach immer mehr. Bis ich Anfang 2016 dann ins kalte Wasser gesprungen bin und seither meine Kreativität und meine Ideen versuche an andere zu vermitteln, weiterzugeben und die dazugehörigen Materialen verkaufe.
So bunt es auf meinen Kanälen auch zu geht, privat mag ich es eher schlicht, genau genommen eher Schwarz und hab einen Hang zu lauter, grölender Musik, dem Metal. Daher auch der Name Stempelhead weil es mich am ehesten, denke ich, beschreibt.
Eine dritte große Leidenschaft von mir ist meine Liebe zu Schalke 04. Im Pott heißt es, man wird als Schalker geboren und das habe ich von meinem Vater definitiv mit in die Wiege gelegt bekommen. Mit ihm bin ich bereits in vielen Stadien zu Besuch gewesen und habe Trips miterlebt, die ich mein Leben lang nicht mehr vergessen werde. Leider kommt der Fußball seit der Geburt meiner beiden Jungs und seit meiner Selbstständigkeit viel zu kurz und beschränkt sich nur noch auf das mitfiebern vor dem Fernseher aber es lässt sich eben schlecht auf zu vielen Hochzeiten gleichzeitig tanzen.

FRAGE 2

Was ist Dein innerer Blogging/Instagram-Motor? Warum schreibst Du/warum postest Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass es Tage gibt an denen ich überhaupt keine Lust hab zu bloggen oder in den Social Media Kanälen aktiv zu sein.
Wenn ich genervt bin von Dingen die in meinem Privatleben passieren, dann wird es auch schnell ruhig auf meinem Blog oder auf Instagram. Auch wenn ich weiß, dass es für den Algorithmus besser ist so gut wie ständig präsent zu sein, schaffe ich es nicht den Schalter umzulegen und hab dann lieber meine Ruhe.
Was mich aber grundsätzlich antreibt ist zu sehen, wie viele Menschen ich erreiche die das was ich tue auch noch toll finden und mir dadurch ein Stück wieder zurück geben, dass ich die Arbeit die dahinter steckt gerne in Kauf nehme und die mich anspornt immer weiter zu machen. Am 13.06.2016 bin ich Instagram beigetreten und hab meinen ersten Beitrag veröffentlicht. Bei Facebook bin ich privat schon länger unterwegs und das eine ergibt sich dann durch das andere. Meinen ersten Blogbeitrag hab ich Ende März 2016 verfasst glaube ich. Joa, und warum ich das alles tue?
Da ich meine kreativen Arbeiten anderen zeigen wollte, blieb mir nichts anderes übrig als anfangen zu bloggen oder auf Instagram und Pinterest aktiv zu werden, denn wenn ich die Sachen bei mir ins Fenster stellen würde, sieht es ja kaum einer :-)

FRAGE 3

Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog/Instagram & Co. erreichen willst.

Wirklich Aktiv bin ich auf Facebook, Instagram bei Pinterest und auf meinem Blog natürlich. Und ehrlich gesagt, reicht mir das auch.
Bei Instagram hab ich kürzlich die 800er Marke geknackt und hab mich riesig darüber gefreut. Für einige sind 800 Leute in knapp 3 Jahren nicht viel, für mich ist es dennoch beachtlich. Und ich merke ja selber, je aktiver ich bin und poste umso schneller baut sich auch meine Reichweite auf. Trotz Arbeit und dem ganzen Spaß kommt meine Familie aber immer an erster Stelle und da kann ich leider nicht immer so wie ich will und schon gar nicht 24/7 am Tag.
Bei Facebook und Pinterest gehe ich auf meine 300 Follower zu wobei ich gestern Abend schon einen kleinen Luftsprung gemacht hab, als ich gesehen hab das ich meine 400,5 Tsd. Betrachter pro Monat geknackt hab, was sich an Besucherzahlen auf meinem Blog mittlerweile auch widerspiegelt.
Für mich persönlich ist das einfach nur ein wahnsinnig tolles Gefühl.
Auf die Frage, wo möchte ich hin kann nur eines sagen: Mein Ziel war es, mir mit meiner Kreativität ein zweites Standbein aufzubauen. Ich habe einen Teilzeitjob in einer Fahrschule und mache diese Arbeit auch wirklich gerne, zumal es mir ermöglicht den Nachmittag mit meinen beiden Kids zu verbringen und alles unter einen Hut zu kriegen. Finanzielle große Lüftsprünge kann man damit natürlich nicht machen. Im Hinblick darauf das der große von uns bald eingeschult und eine Ganztagsbetreuung in der Schule einfach nicht garantiert wird, hoffe ich das sich meine Selbstständigkeit bis dahin trägt und ich mit beiden Jobs meinen Beitrag zum Familienunterhalt beisteuern kann und das mit zwei Jobs die ich gerne mache und meinem Leben anpassen kann.
Dazu brauche ich natürlich Kunden und ich würde mir gerne ein eigenes Team aufbauen und mit anderen kreativen Köpfen zusammen sitzen und "basteln".
Das bedeutet, dass ich weiter kontinuierlich daran arbeiten will meine Reichweite auszudehnen um Menschen zu erreichen, die toll finden was ich tue, bei mir ihr Bastelmaterial bestellen, meine Workshops buchen oder sich meinem Team anschließen wollen.

FRAGE 4

Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in/Instagrammer/in?

Eigentlich umgehe ich diese Frage immer gerne. Denn was genau ist einzigartig?
Das ist etwas, dass beurteilt jeder anders. Für jede Person, die einen kennt, ist vielleicht ein anderes Detail an mir etwas besonderes.
Ich nehme mich selber nicht so wichtig und lasse andere so sein wie sie sind. Entweder komme ich damit klar oder ich lasse es einfach.
Ich würde sagen, am besten lest Ihr Euch meinen Instagram Beitrag vom 11.09. diesen Jahres durch (Foto von mir mit einem Lachen über das ganze Gesicht) da hat mein Mann diese Frage für eine Instachallenge beantwortet.
Was einzigartig an mir als Blogger ist? Nun alles im kreativen Bereich ist eine Frage des Geschmacks, dem einen gefällt es, andere finden es pott-hässlich. Ich denke, ich hab im letzten Jahr meinen Stil gefunden und es ist immer von Jedem etwas dabei. Beurteilen können das aber auch nur meine Leser und nicht ich, alles was ich dazu sagen kann ist, dass ich mich wohlfühle in meiner Haut und das was ich mache wirklich liebend gerne tue.

FRAGE 5

Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-/-Instagrammer-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein. Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Da ich durch meine Arbeit und nicht mit Instagram mein Geld verdienen möchte, glaube ich nicht dass ich den ultimativen Blogger/Instagram Tipp habe. Natürlich habe ich auch einiges an Zeit zu gebracht mich durch das www zu lesen um Tipps zu finden, wie man Reichweite aufbaut, wie ein Bild viral wird etc.
Es ist aber denke ich immer ein Unterschied ob man durch seine Arbeit oder aber mit Instagram sein Geld verdienen möchte.
Ich arbeite daran meine Bildqualität zu verbessern bzw. meine Karten/Verpackungen etc. in ein gute Licht zu rücken und arbeite hier gerne mit Photoshop oder wenn es mal schnell gehen muss auch mit Canva. Ich habe eine zeitlang zu unterschiedlichen Zeiten und mit unterschiedlichen Hashtags gepostet um für mich herauszufinden, zu welcher Uhrzeit es mehr Reaktionen auf meine Postings gibt.
Ansonsten bleibe ich einfach ich selber und mache es so wie ich denke, dass es passt. Und irgendwas muss ich ja richtig machen, denn es kommen immer neue Follower auf allen Kanälen dazu.