© 2018 /2019- Bloggerherz · Powered by Freizeitcafe

 
buchcover LP.JPG

INTERVIEW #

1241

BLOGGERHERZ TRIFFT AUF BLOGGER-(IN) 

Tina D.

Link zum Blog

FRAGE 1

 

Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Hi, ich bin Tina . Ich habe im Sommer meinen 28. Geburtstag gefeiert und komme aus der nordrhein-westfälischen Stadt Wuppertal, die die meisten von Euch sicherlich mit der Schwebebahn in Verbindung bringen.

Hauptberuflich bin ich im sozialen Sektor tätig als gelernte staatl. Familienpflegerin. Hier arbeite ich zur Zeit in einer Werkstatt und leite und betreue dort eine Gruppe von Menschen mit mehrfachen, teils schwersten und größtenteils geistigen Behinderungen und Verhaltensauffälligkeiten.

In meiner Freizeit beschäftige ich mich als Ausgleich mit Acryl-Malerei, Fitness, Lesen und Weiterbilden im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung und liebe es, mit meiner 📸Spiegelreflexkamera tolle Momente, Personen oder auch Landschaften in Bildern festzuhalten.

Zu Eurer einzigartigen Blogger-Community habe ich durch eine persönliche Nachricht von Euch gefunden und mir war nach einigen Interviews anderer Teilnehmer sofort klar: Tina, hier machst Du mit :-)

FRAGE 2

Was ist Dein innerer Blogging/Instagram-Motor? Warum schreibst Du/warum postest Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Früher war es so, dass irgendwie jeder nur sein eigenes „Süppchen“ gekocht hat und das Privatleben für die Öffentlichkeit absolut tabu war. Aber diese Zeiten haben sich total gewandelt und die heutige Gesellschaft lässt gerne andere an Ihrem Leben teilhaben.
Ausschlaggebend, diesen Schritt zu gehen, war mein Freund, der mich vor gut einem halben Jahr animiert hat, mich bei Instagram anzumelden, und sich nicht länger zu „verstecken“. Denn bis dato hatte ich z.B. immer nur im privaten Bereich etwa die Ergebnisse unserer gemeinsam gekochten Gerichte per Whatsapp verschickt und die Reaktionen gaben mir immer ein gutes Gefühl. Seitdem freue ich mich umso mehr, mit vielen anderen meine bzw. unsere Freuden zu teilen, Tipps und Ratschläge weiterzugeben, anstatt sie nur für mich zu behalten, um dann zu sehen, dass ich den anderen damit helfen kann.

Dabei mag ich aber keine Oberflächlichkeiten, sondern mag es viel mehr, wenn man seine eigene Persönlichkeit transportiert mit allen Ecken und Kanten. Ich lasse mich auch dabei gerne von anderen Bloggern inspirieren, die sehr individuell sind und posten und nicht einfach plump alles kopieren, was gerade die Masse auch alles so postet.

Vor einiger Zeit hatte ich einen persönlichen Schicksalsschlag. Und um mich irgendwie abzulenken habe ich damit begonnen, Fotos mit einer richtigen Kamera zu schießen, als nur mit dem Handy und dann kam das eine zum anderen. Ich hatte immer mehr Spaß daran und dachte mir, warum eigentlich nicht einfach mal ein paar schöne Fotos und Erfahrungen von mir an andere weiterzugeben.

FRAGE 3

Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog/Instagram & Co. erreichen willst.

Ich bin hier auf diesem Gebiet noch recht neu und muss ehrlich gesagt noch meinen Weg finden. Ich poste beispielsweise in verschiedenen Kategorien wie Kosmetik, Zitate zum Nachdenken und Motivieren oder auch von Eindrücken, die ich auf persönlichen Reisen gesammelt habe.

Irgendwie bereue ich es jetzt schon, nicht schon einige Jahre früher damit begonnen zu haben, denn richtige und gute Follower entstehen nicht über Nacht, sondern entwickeln sich einfach über einen längeren Zeitraum und damit auch die eigene Reichweite. Aber so what: Ich habe jetzt trotzdem damit begonnen und die Welt da draußen kann jetzt mehr über mich erfahren und ich habe gelernt, dass die richtigen Menschen über kurz oder lang eh zueinander geführt werden und damit eine gute Community entsteht.

FRAGE 4

Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in/Instagrammer/in?

Kurz und knapp:

Ich bin ehrlich, empathisch / mitfühlend und zielstrebig!

FRAGE 5

Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-/-Instagrammer-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein. Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Den ultimativen Tipp, den ich allen da draußen geben kann, ist, die Person zu sein und zu bleiben, die man wirklich ist und sich nicht zu verstellen, nur um anderen zu gefallen oder nicht aufzufallen.

Mein absolutes Vorbild ist der deutsche Speaker Tobias Beck, den ich durch meinen Freund sogar persönlich kennenlernen durfte, und er hat einen für mich die folgenden entscheidenden Sätze gesagt: „Die Leute da draußen laufen alle mit einer Maske herum. Nimm doch mal die Maske ab und zeig allen, wer Du wirklich bist. Sei doch mal endlich du selbst und steh dazu!“

Keiner ist perfekt auf die Welt gekommen und Fehler in der Vergangenheit haben uns zu der Person gemacht, die wir heute sind! Also mach ruhig viele Fehler, dann kannst Du aus ihnen auch ne Menge lernen.

Vielen Dank, dass ich bei diesem Interview teilnehmen durfte!

Ganz liebe Grüße und schaut doch gerne mal auf meinem Insta-Profil vorbei

Eure Tina (bella_n_dia)