© 2018 /2019- Bloggerherz · Powered by Freizeitcafe

 
Gemeinsam Wachsen Lernplattform.png

INTERVIEW #

1235

BLOGGERHERZ TRIFFT AUF 

Mona

Link zum Instagram Profil

FRAGE 1

 

Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Ich bin Mona und komme aus der Schweiz. Beruflich führe ich die Bauunternehmung von meinem Mann und mir. In meiner Freizeit bin ich sehr vielseitig. Fotografieren, Schreiben, Kosmetik, Reisen und Backen (oder manchmal auch Kochen) sind meine liebsten Beschäftigungen. Ich bin übrigens durch eine liebe Nachricht von Chris auf Bloggerherz aufmerksam geworden und freue mich hier dabei zu sein.

FRAGE 2

Was ist Dein innerer Blogging/Instagram-Motor? Warum schreibst Du/warum postest Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Bloggen tue ich seit 2013, schreiben und fotografieren eigentlich schon länger. Mit dem Bloggen angefangen habe ich damals, weil ich einen sinnvollen Ausgleich zu meinem Beruf im Bauhauptgewerbe gesucht hatte, wo ich ganz Frau sein kann. Es macht mir einfach grossen Spass Content zu kreieren.

FRAGE 3

Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog/Instagram & Co. erreichen willst.

Natürlich ist es schön, wenn sich auf Instagram tausende Follower für die Posts interessieren und man eine grosse Community vorweisen kann. Aber, was dieses Thema betrifft, schwimme ich schon etwas gegen den Strom. Für Firmen und Agenturen ist diese Zahl im Moment (noch) das Nonplusultra, das ist mir bewusst. Ich denke aber, langfristig gesehen wird ein Umdenken stattfinden, denn man kann sich ja auch Follower kaufen und dazu ist häufig nicht jeder Follower in der Community relevant für den Inhalt. Der Account Beautym0na ist mein zweiter Account, nachdem ich meinen ursprünglichen Account mit mehreren Tausend Followern stillgelegt habe. Dummerweise hatte ich bei meinem ersten Account damals die Fakefollower, Spam-Accounts und die für den Beauty-Account unrelevanten Follower nicht aussortiert, so dass der Grossteil meiner Community für mich und meine Arbeit "wertlos" war. Mein neuer Account hat derzeit 920 Follower, welche dafür aber relevant für meinen Content sind, da ich nun regelmässig aussortiere. Natürlich wächst die Followerzahl nicht so schnell, wie bei anderen Accounts und es gibt oft Rückschritte, dafür baue ich so aber eine reale Community auf. Im Bezug auf die Reichweite kann ich mit meinem "kleinen" Account nicht meckern. Auch mein Blog hat mehrere tausend Aufrufe im Monat, je nachdem über was ich schreibe und wie oft ich veröffentliche. Schade finde ich aber, dass Firmen und Agenturen den Instagram-Account gleichzeitig mit dem Blog verknüpfen. Dies wurde mir erst bewusst, als einige Kooperationspartner nicht mehr mit mir und meinem Blog zusammenarbeiten wollten, nachdem ich meinen vorherigen Instagram-Account stillgelegt habe.

Mein Ziel ist ganz klar weiterhin meine neue Community aufzubauen, guten Content bieten zu können und mich, - egal wie viele Follower ich habe, mit meinen Followern auszutauschen. Mit meinem Beauty-Account, wie meinem Blog will ich auch in Zukunft beautybegeisterte Mädels unterhalten und ihnen verschiedene Produkte näher bringen.

FRAGE 4

Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in/Instagrammer/in?

Ich bleibe auf dem Boden, in der Realität und bin ehrlich. Das heisst so viel wie, dass ich ab und zu mal die pure Realität offenbare und es auch mal beim Namen nenne, wenn ich ein Produkt oder sonst etwas nicht toll finde. Genau das mögen viele meiner Follower/innen, welche mich immer wieder bestärken authentisch zu bleiben. Schliesslich gibt es schon genug Blogger, welche nur das Schöne und Perfekte zeigen, ständig auf einer rosa Wolke schweben, oder den Kooperationen und dem Geld zuliebe alle Produkte hoch in den Himmel loben.

FRAGE 5

Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-/-Instagrammer-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein. Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Also ein Geheimnis habe ich nicht wirklich. Ich denke da sollte Jede/r seinen eigenen Rank finden. Grundsätzlich sollte man sich aber bewusst sein, dass ein Blog/Instagram-Account viel Zeit kostet, wenn man wirklich gute und stimmige Beiträge veröffentlichen will. Ich veröffentliche zum Beispiel auch lieber kein Bild, als dass ich ein unscharfes oder unschönes Bild poste, welches nicht in meinen Instagram-Feed passt. Auch auf dem Blog mag ich es einheitlich. Mit der Community agieren (liken, kommentieren etc.) finde ich sehr wichtig, wie auch dieses "authentisch bleiben". Was die Tools betrifft, benutze ich gerne MeituPic und Unum für die Bearbeitung der Bilder auf dem Handy. Beide Apps sind einfach gestaltet und dazu noch kostenlos. Auch ich bedanke mich für die Möglichkeit im Bezug auf dieses Interview und wünsche Bloggerherz.de weiterhin viel Erfolg und tolle Blogger-Interviews.