Gemeinsam Wachsen Lernplattform.png

INTERVIEW #

1171

BLOGGERHERZ TRIFFT AUF 

Kerstin Schraven

Link zum Blog

FRAGE 1

 

Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Hallöchen :)
Ich heiße Kerstin, bin 35 Jahre alt und habe am 17.01.2017 unfreiwillig ein neues Leben beginnen müssen!
Meine Mutter erkrankte 2014 an Brustkrebs mit Metastasen in der Wirbelsäule! Zunächst sah alles gar nicht so hoffnungslos aus, bis dann im Januar 2016 Metastasen in der Leber gefunden wurden! Trotzdem hat meine Mutter weiter gekämpft, weil sie eine starke Persönlichkeit war und mein größtes Vorbild!
Nach einer Routineuntersuchung beim Frauenarzt im Januar 2016, wurde mir mitgeteilt, das ich wohl seit der Geburt zu wenig Eizellen habe und auf natürlichem Weg nicht schwanger werden konnte! Ein riesen Schock! Die einzige Möglichkeit war nur die einer künstliche Befruchtung! Nein, das kam für mich nicht in Frage, das ist doch total unnatürlich, dachte ich damals!
Die nächsten Monate waren schlimm, mein Mann und ich haben immer wieder über das Thema gesprochen, bis wir im Juli dann doch ein Paargespräch bei meiner Frauenärztin hatten!
Letztenendes hatten wir uns dann doch für den Weg der künstlichen Befruchtung entschieden, da wir wirklich super informiert wurden!
Eine Krankenkasse hatten wir dann zum Glück auch gefunden, die bereit war, die Kosten im 4 stelligen Bereich zu übernehmen! Voraussetzung dafür war, das wir beide dort Mitglied werden mussten und verheiratet sein mussten!
Wir wechselten also schnellstmöglich die Krankenkasse und waren im Oktober 2016 verheiratet! :)
Es war ein wunderschöner Tag und das Beste war, das meine Mutter noch dabei sein konnte! Darüber bin ich heute mehr als dankbar, denn ohne meine Mutter hätte ich nicht heiraten können!
Nach der Hochzeit ging es ihr leider immer schlechter!
Im Dezember habe ich von meiner Frauenärztin dann einen Termin für den 17.01.2017 bekommen, an dem die Hormonbehandlung los gehen sollte, was ich meiner Mutter sofort erzählte!
Am 15.01.2017 kam sie ins Krankenhaus und fiel um Mitternacht in ein sogenanntes Lebertrauma aus dem sie leider nicht mehr erwacht ist! Am 16.01.2017 ist sie dann um 22:50 Uhr gestorben! Mein Vater und ich waren zum Glück bei ihr, so dass sie bis zum Schluss nicht alleine war! Meine Welt ist an dem Tag zusammen gebrochen und es war nichts mehr wie vorher!
Den Termin bei meiner Ärztin am nächsten Tag hatte ich trotzdem wahr genommen und das war mit die beste Entscheidung meines Lebens!
Denn auch wenn die Wahrscheinlichkeit beim ersten Versuch schwanger zu werden bei 14% liegt, so wurde am 02.11.2017 unser größtes Glück geboren, unser Sohn Max! Danke dafür Mama ❤ das ist meine Geschichte und mein Profil baut darauf auf! Auf die Community bin ich durch eine Nachricht von Christian aufmerksam geworden, der mich netterweise dazu eingeladen hat, diese Seite zu besuchen und das Interview zu schreiben! Vielen Dank noch mal dafür :)

FRAGE 2

Was ist Dein innerer Blogging/Instagram-Motor? Warum schreibst Du/warum postest Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Angefangen habe ich mit Facebook! Vor ungefähr zwei Jahren wurde dann Instagram in meinem Freundeskreis immer beliebter und deswegen hatte ich mich auch immer mehr damit beschäftigt!
Letztendlich hatte ich mich dann auch dafür entschieden ein Profil anzulegen!
Zuerst nur just for fun und seit meiner Schwangerschaft hatte ich dann immer mehr Zeit investiert!
Es war total klasse, mit anderen werdenden Mamas in Kontakt zu treten und deren Verlauf mitzuerleben! Wir wurden eine Gemeinschaft und haben gegenseitig mitgefiebert und gewettet, wer als erstes dran ist :) auch durch meine Schicksalsgeschichte habe ich viele andere tolle Menschen kennengelernt, mit denen man sich austauschen konnte, was sehr gut getan hat und hilfreich war!
Das ist mein Motor und deswegen poste ich, um sich gegenseitig Mut zu zusprechen, aber auch um gemeinsam über typische Alltagssituationen zu lachen und Tipps zu geben oder zu bekommen!

FRAGE 3

Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog/Instagram & Co. erreichen willst.

Ich bin auch ganz ehrlich! Vor meiner Schwangerschaft hatte ich konstant um die 400 Follower, was ich zu dem Zeitpunkt schon viel fand :)
seit meiner Schwangerschaft stiegen die Followerzahlen stetig, was mich mega gefreut hat! Derzeit bewege ich mich um die 1350 Follower!
Was ich immer noch schade finde ist, das permanente Folgen und Entfolgen, das wirft so einen negativen Schatten auf Instagram und ich verstehe diese Handhabung auch nicht!
Für die Zukunft wünsche ich mir weitere ehrliche Follower, mehr Feedback, um mein Profil zu verbessern, Gleichgesinnte mit denen man sich austauschen kann! Mein Ziel ist es, vor allem Mütter zu erreichen und zu inspirieren, die ihr erstes Kind bekommen und genauso unsicher und voller Fragen sind wie ich es war! :)
Die sich gerne Tipps holen und die Bestätigung bekommen, das wir alle im gleichen Boot sitzen :)
Ich müsste aber auch lügen, wenn ich mich nicht auch über die ein oder andere Kooperation freuen würde! :)

FRAGE 4

Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in/Instagrammer/in?

Oh schwierige Frage, ich bin so wie ich bin und so schreibe ich auch! Es gibt so viele Profile, die ich super finde, keinen aber deswegen kopiere, da der Schuss meistens nach hinten los geht ;)! Das macht mich aber weder besonders noch einzigartig, aber dafür vielleicht liebenswert, authentisch und sympatisch :)

FRAGE 5

Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-/-Instagrammer-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein. Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Wenn ich das mal wüsste ;) ich warte auch noch auf die große Erleuchtung oder die einschlagende Idee! schreibt mir gerne, wenn ihr sie habt! ;) Bis dahin bleibe ich wie ich bin, versuche weiterhin lustige authentische, ehrliche und schöne Berichte von mir und meinem Sohn zu posten und freue mich über jeden neuen Besucher :)
Ich selber bin übrigens absoluter Fan von dem Profil "Kleinliebchen", da sie sich so viel Mühe gibt, sich für nichts zu schade ist und viele Themen genau auf den Punkt bringt und von dem Profil "Experimente aus meiner Küche", da sie super leckere und einfache Rezepte zum Nachkochen anbietet!
In diesem Sinne, danke, das ihr euch die Zeit genommen habt und meine Antworten durchgelesen habt und vielleicht sieht man sich ja mal :) Liebe Grüße!

© 2020- Bloggerherz · Powered by Freizeitcafe