© 2018 /2019- Bloggerherz · Powered by Freizeitcafe

 
buchcover LP.JPG

INTERVIEW #

1077

BLOGGERHERZ TRIFFT AUF BLOGGER-(IN) 

Andrea Borchers

Link zum Blog

FRAGE 1

 

Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Nachdem Chris von Bloggerherz mich angesprochen hat, möchte ich die Gelegenheit nutzen, und mich bei euch mit einem herzlichen HALLO vorstellen. Mein Name ist Andrea und ich lebe derzeit im malerischen Vogtland. Was mache ich? Ich schreibe Bücher, besser gesagt Romane, nun, genauer Liebesromane mit einer Prise Science-Fiction, die ich gerne so verpacke, dass sie jeder versteht. Ihr erinnert euch an die „Die Frau des Zeitreisenden“ von Audrey Niffenegger, dann könnte euch auch mein Buch gefallen. Denn wie in Ihrem Buch schreibe auch ich von der Schönheit der Dauer und über das Staunen der Sehnsucht.

Autorenprofil:

Kayleigh Borchers, Jahrgang 1969 ist Autorin und Therapeutin, lebte in München, Augsburg und Berlin. 2011 zog sie mit Mann, Kindern und Sack und Pack ins malerische Vogtland. Aufgewachsen auf dem Lande, im Herzen Niederbayerns verbrachte sie den Großteil Ihrer Kindheit unter Pferden, verschlang Jugendbuchromane und liebte die Pferderomanserie der schwedischen Jugendbuchautorin Lisbeth Pahnke. Nach ihrer Ausbildung zur Hotelfachfrau und einem Wechsel in den medizinisch-therapeutischen Bereich folgte das Staatsexamen zur Ergotherapeutin und ein erfolgreich abgelegtes Studium zum Bachelor of Science Occupational Therapy. Kayleigh liebt gutes Essen, ist aber eine hoffnungslos miserable Köchin. Ihre freie Zeit verbringt sie bevorzugt mit einem guten Buch und einer Tafel Schokolade auf einer Parkbank sitzend im Stadtpark oder in einem der vielen netten Cafes der Stadt. Wenn sie ins Kino geht, dann meist um einen schlechten Science-Fiction Film zu sehen. Kayleigh liebt staubtrockenen Prosecco und nicht minder trockenen YouTube Stoff über Physik, Politik und Geschichte. Inspirieren lässt sie sich am liebsten von den großen Dichtern und Denkern, wie Rainer Maria Rilke, Goethe und Schiller. Am liebsten widmet sie sich allerdings den großen und spannenden Fragen der Philosophie und visionären Zukunftskonzepten. So oft sie kann, steckt sie ihre Nase in populärwissenschaftliche Physikbücher, und tut so, um eine liebe Freundin zu zitieren, als sei sie Einsteins Tochter aus der Vergangenheit mit einem IQ von 300. ;-)

Ansonsten ist Kayleigh ein ganz normaler Mensch – morgens schlecht gelaunt, manchmal schneller auf 180, als sie es selbst realisieren kann und in Lichtgeschwindigkeit wieder zurück auf dem Boden der Tatsachen. Schon vor Jahren hat sie ihr Wohnzimmer zur fernsehfreien Zone erklärt. Sie liebt Musik über alles und schreibt bevorzugt nachts. Schreiben ist für sie kreativer Ausgleich, Abwechslung zum Alltag und Rückzugsmöglichkeit in fantastische Welten. „Write the book you want to read“ war der Startschuss zu „Lost in Berlin“, dem Roman-Debüt der Autorin, der von der Sehnsucht nach der großen Liebe, von persönlichen Ängsten und Zwängen einer jungen Frau und einer abenteuerlichen Reise durch ein Berlin von morgen handelt, einer Welt, in der Realität und Fiction verschwimmen. Kayleigh verbindet in ihrem Roman den klassischen Liebesroman mit glaubhaften Zeitreise- und Near-Future-Science-Fiction Elementen, die sich am derzeitigen Stand der Physik orientieren, ohne dem Stoff einen zu „technischen“ Anstrich zu verpassen.

FRAGE 2

Was ist Dein innerer Blogging/Instagram-Motor? Warum schreibst Du/warum postest Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Mein Instagram Account nutze ich hauptsächlich um meinen Debütroman zu promoten.



„LOST IN BERLIN“, erscheint demnächst und handelt von Zoe, einer jungen Medizinstudentin, die sich plötzlich zwanzig Jahre in der Zukunft und in den Armen eines Fremden wiederfindet, zu dem sie sich auf unerklärliche Weise hingezogen fühlt. Dass sie nicht den Verstand verloren hat, beweisen die gigantischen Wolkenkratzer am Potsdamer Platz, genauso, wie der Mann mit den strahlend blauen Augen. Obwohl sie sich nichts sehnlicher wünscht, als in ihre Vergangenheit zurückzukehren, ist sie fasziniert von dieser Welt – die ihr fremd und vertraut erscheint - und von dem Mann, der immer schon vorher zu wissen scheint, was sie denkt, fühlt und braucht. Sie vertraut ihm – bis sie herausfindest, dass er etwas besitzt. Etwas, das auch ihr gehört und von dem sie angenommen hat, dass es bedeutungslos ist. Sie stellt ihn zur Rede, doch er weicht ihr immer wieder aus. Ihr wird klar, dass es einen Grund geben muss, warum er ihr gegenüber nicht ehrlich sein darf. Einen Grund, denn sie nicht ändern kann. Denn der Grund ist sie!



„LOST IN BERLIN“ ist eine Geschichte, die von Sehnsucht und Liebe erzählt, von Mut und Freundschaft, aber auch von Hass und Neid ... und einer abenteuerlichen Reise durch das Berlin von morgen. Wie im Blockbuster `Titanic`, bei der die romantische Liebesgeschichte von Rose DeWitt und Jack Dawson als Stilmittel diente, um den Zuschauer in die Geschichte des berühmten Schiffes und dessen Unglück eintauchen zu lassen, findet mein Roman den Zugang über die Protagonistin, die mit ihren persönlichen Ängsten, Nöten und Gefühlen in der Welt von Morgen bestehen muss, bei der Realität und Fiction verschwimmen.

FRAGE 3

Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog/Instagram & Co. erreichen willst.


Ich bin unter kayleighborchers auf Instagram zu finden. Derzeit habe ich rund 250 Follower und ich freue mich über jeden Besuch auf meiner Seite. Ansonsten findet Ihr mich bei Facebook. Demnächst, spätestens aber zum Release meines Debüts wird es eine eigene Homepage geben. Mein Ziel ist es, eine tolle Geschichte hinaus in die große weite Welt zu tragen. In der Hoffnung, dass auch IHR euch in Zoe und Zac verliebt.

FRAGE 4

Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in/Instagrammer/in?

Lebensmotto: Schreib was du liebst und gut kannst – glaube an dich, aber höre nie auf, dich weiter zu entwickeln! Erkenne Nischen, betrete Neuland und schaffe mit eigenen Ideen den Durchbruch! Sprich aus was du denkst, auch wenn du dafür nicht immer Beifall erntest!

FRAGE 5

Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-/-Instagrammer-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein. Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Vernetze Dich mit allen Bloggern und bleibe aktiv!