© 2018 /2019- Bloggerherz · Powered by Freizeitcafe

 
Gemeinsam Wachsen Lernplattform.png

INTERVIEW #

1043

BLOGGERHERZ TRIFFT AUF 

Corinna

FRAGE 1

 

Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Hallo liebe Bloggerherz-Community! Mein Name ist Corinna und ich lebe im schönen Köln! Dort studiere ich mittlerweile im Master Erwachsenenbildung und arbeite nebenberuflich in der Personalentwicklung eines internationalen Technikunternehmens. In meiner Freizeit spiele ich leidenschaftlich gerne Fußball und koche (und esse) für mein Leben gern. Zum Foodbloggen bin ich gekommen, nachdem mich meine Freundin auf die Idee gebracht hat, weil ich ihr ständig Bilder meiner Kochkreationen geschickt habe. So hat es nicht lange gedauert, bis zuerst mein Instagramprofil "kitchensplace" und kurz darauf die zugehörige Blogseite entstanden sind.

FRAGE 2

Was ist Dein innerer Blogging/Instagram-Motor? Warum schreibst Du/warum postest Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Die Gründung von kitchensplace ist nun rund sechs Wochen her. Ich stehe ganz am Anfang und möchte noch viel lernen und mich weiterentwickeln. In diesem Zuge teile ich meine Koch- und Backkreationen mit der digitalen Welt, um andere zu inspirieren und mich auszutauschen. Allen voran steht für mich das Bewusstsein über eine natürliche und ausgewogene Ernährung im Vordergrund sowie der Spaß am Kochen und natürlich am Essen und Genießen. Ich bin kein Vegetarier oder Veganer und bediene somit keine besondere Foodszene, auch wenn ich diese tollen Kreationen meiner Kolleginnen und Kollegen sehr schätze und bewundere. Stattdessen koche und esse ich ausgewogene und - wenn man es so nennen mag - alltägliche Kost. Dabei achte ich immer auf die Nährwertangaben, nicht etwa, um eine magische Grenze von unter 600 Kalorien pro Mahlzeit einzuhalten, sondern um ein Bewusstsein für Nährwerte zu schaffen. Auch die Pizza oder der Schokokuchen kann zu einer ausgewogenen Ernährung dazu gehören, denn die Gesamtbilanz und der Lebensstil sind ernährungstechnisch entscheidend.

FRAGE 3

Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog/Instagram & Co. erreichen willst.

Da ich noch am Anfang meiner Bloggerkarriere stehe, erstrecken sich meine Follower und Leser bisher im kleineren Bereich. Hauptsächlich nutze ich Instagram, wo ich aktuell rund 500 Follower erreichen kann, und poste dort täglich verschiedene Kreationen und manchmal auch Einblicke aus meinem Leben. Meine Blogseite bediene ich zur Zeit noch weniger, da ich erst meine Fotoskills verbessern möchte, bevor ich diese auf einer Blogseite veröffentliche. Langfristig gesehen möchte ich mich als Foodblogger etablieren und eigene Rezeptideen verwirklichen und verbreiten. Hierzu gehört dann auch, mir eine entsprechende Fotoausstattung zuzulegen und mich von den bisherigen Handyfotos zu distanzieren. All dies möchte ich in den nächsten Wochen und Monaten umsetzen.

FRAGE 4

Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in/Instagrammer/in?

Besonders an mir ist vor allem meine Zielstrebigkeit. Halbe Sachen mag ich nicht. Wenn ich mir etwas in den Kopf gesetzt habe, lege ich auch alles daran, meine Pläne und Ziele zu erreichen. Dabei stecke ich oftmals viel Engagement, Herz und vor allem Zeit in meine Arbeit.

FRAGE 5

Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-/-Instagrammer-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein. Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Den ultimativen Bloggertrick kann ich aufgrund meiner anfänglichen Erfahrung natürlich nicht hervorbringen. Die altbekannten Tipps, aktiv zu sein, tolle Inhalte zu posten und vor allem nicht aufzugeben liest und bekommt man ja überall. Mir hilft zur Zeit die Interaktion mit einer besonderen Community, die Foodblogger aller Art vereint, mich weiterzuentwickeln, Kontakte zu knüpfen und vor allem: am Ball zu bleiben. So kann ich nur jedem empfehlen, sich eine entsprechende Community zum Austausch zu suchen und sich dort direktes Feedback einzuholen. Zu aller letzt zählt natürlich mit Herz und Leidenschaft dabei zu sein, denn der eigene Spaß am bloggen sollte die Grundvoraussetzung aller Arbeit sein.