© 2018 /2019- Bloggerherz · Powered by Freizeitcafe

 
buchcover LP.JPG

INTERVIEW #

1039

BLOGGERHERZ TRIFFT AUF BLOGGER-(IN) 

Angeles Gonzalez

Link zum Blog

FRAGE 1

 

Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Ich bin Dipl. Biologin und verbringe meine Freizeit sehr gerne in der freien Natur. Durch meinen stressigen Job mache ich sehr viele Reisen und Outdoor-Touren, wobei ich diese auch mit Fotos dokumentiere. Ich möchte andere für das Reisen und all die Abenteuer die das Leben für uns bereit hält begeistern.

FRAGE 2

Was ist Dein innerer Blogging/Instagram-Motor? Warum schreibst Du/warum postest Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Mein Motto ist "nature for you".
Ich möchte andere dazu motivieren möchte eigene Abenteuer zu erleben. Unser Alltag ist stressig genug und unsere Berufswelt fordert immer mehr von uns. Daher ist es mir persönlich sehr wichtig, einen Ausgleich zu haben. Zu lernen den Fokus auf andere Dinge zu richten und vor allem die Ruhe wieder zu finden. Outdoor Touren, Trekking, Klettern und auch einfach Wandern können uns einfach neue Welten erschließen. Ich finde es wichtig neue Abenteuer zu erleben, vielleicht auch mal unter freien Himmel zu schlafen und die Welt zu fuß zu erschließen. Ich habe einmal vor langer Zeit einen Satz gelesen "Die Seele geht zu Fuß". Dies hat mich innerlich verändert und ich persönlich habe festgestellt, wie wichtig es sein kann, die Freizeit in der Natur, in den Bergen oder in fremden Ländern zu verbringen

FRAGE 3

Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog/Instagram & Co. erreichen willst.

Fans oder Fallower habe ich nicht sehr viele. Wahrscheinlich ist mein Bereich einfach zu speziell. Als Plattform benutze ich zum größten Teil Instagram, da diese Plattform für mein Vorhaben am besten finde. Hier erreiche ich tatsächlich die ganze Welt und vor allem Menschen die, das gleiche lieben, wie ich. Ich finde auch den Austausch auf Instagram genial und obendrein kann ich mich von anderen für neue Touren inspirieren lassen. Was ich auch als wichtigen Bestandteil finde. Zusätzlich habe ich natürlich auch Facebook und meine eigene Webseite, wo ich meine Bücher vorstelle. .

FRAGE 4

Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in/Instagrammer/in?

Jeder Mensch auf seiner Art und Weise einzigartig und etwas Besonderes. Diese Frage finde ich speziell recht schwer zu beantworten. Ich sehe mich durch meine große Abenteuerlust schon als speziell an, wobei ich auch immer den Nervenkitzel suche und auch brauche. Ich versuche immer die Dinge aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten und glaube auch, das man dieses in meine Fotos erkennt. Dies beziehe ich sowohl auf meine Abenteuertouren als auch auf meine Reisen durch fremde Länder und Kulturen. Vermutlich habe ich mir schlicht und einfach das Staunen bewahrt und das finde ich persönlich auch sehr wichtig. Manchmal muss man einfach wie ein Kind durch die Welt gehen.

FRAGE 5

Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-/-Instagrammer-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein. Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Ein guter Tipp ist einfach immer originell zu bleiben. Wobei ich es ganz wichtig finde, wenn man in seinen Beiträgen einen roten Faden hat. Mein wichtigstes Tool ist mein Notizbuch. Hier sammle ich jede Idee und jeden Gedankenblitz. Daraus entstehen später die besten Geschichten.