© 2018 /2019- Bloggerherz · Powered by Freizeitcafe

 
buchcover LP.JPG

INTERVIEW #

101

BLOGGERHERZ TRIFFT AUF BLOGGER-(IN) 

Ela

Link zum Blog

FRAGE 1

 

Stelle Dich doch bitte einmal unseren Bloggerherz-Mitgliedern vor: Wer Du bist, was Du machst (Hobbies etc.) & wie Du überhaupt Deinen Weg in unsere einzigartige Bloggercommunity gefunden hast:

Seit 15 Jahren bin ich in der Branche mit dabei, seit 5 Jahren leidenschaftliche Fotografin, davor war ich Fotomodel für diverse Aufträge. Heute fotografiere ich liebend gerne Menschen mit Charisma. Durch meinen Mann hab ich diesen Bloggercommunity aufmerksam geworden.

FRAGE 2

Was ist Dein innerer Blogging/Instagram-Motor? Warum schreibst Du/warum postest Du, wie lange schon & wie bist Du dazu gekommen? Los geht´s :

Seitdem ich instagram für mich neu entdeckt habe, macht es mir dort mehr Spass, aktiv zu sein, als davor in FB. Die Ressonanz ist grösser als zuvor, besseres Feedback und man hat den direkten Draht zu Follower & Fans. Ich bin seit ca. 4 Jahren dabei.

FRAGE 3

Reichweite. Reden wir offen drüber. Fan-Follower-und Leserzahlen werden immer wichtiger – wie sieht das im Detail aus bei Dir? Wie viele hast Du? Welche Plattformen nutzt Du? Und vor allem: Wo willst Du hin? Auch im Bezug auf die Intention – also der Weg/die Absicht/dein Ziel was Du bei den Menschen da draußen mit Deinem Blog/Instagram & Co. erreichen willst.

Reichweite ist ein Thema, egal wo man sich aufhält, ob Twitter, Facebook oder Instagram, es ist überall ein Kampf. Aber wenn man die Strategie des jeweiligen Community rausgefunden hat, weiss man dann auch, welche Community die beste für einem selber ist. Ich dachte ne Zeitlang, umso mehr hashtag man hinzufügt, umso besser. Das ist falsch. Ein Posting sollte schon so gut aussehen, das man daran interessiert, den kompletten Posting, inkl. Untertitel, Beschreibung etc.

FRAGE 4

Was ist das besondere, das einzigartige an Dir als Mensch wie auch Blogger/in/Instagrammer/in?

Ich verbringe immer viel Zeit mit meinen "Models" vor jedem Shooting, es wird immer erst Kaffee/Tee getrunken, bevor wir mit dem Shooting los legen, mir liegt es immer am Herzen, das meine Models / Kunden sich wohl fühlen, wenn sie von mir abgelichtet werden. Ich schaffe es auch immer wieder, das die Bilder sehr authentisch & natürlich wirken, ich bin kein grosser Fan von "gestellten" Posen.

FRAGE 5

Danke für Deine Zeit und dass Du Dich den anderen Blogger/innen wie Leser hier so ausführlich vorgestellt hast. Zu guter letzt: Hast Du einen absolut erfolgreichen Blogger-/-Instagrammer-Tipp/Trick, den Du uns allen verraten willst? Das kann auch eine Seite/eine Vorbild-Blogger/in, ein Schreib- Hilfsmittel etc. sein. Wir alle hier im Bloggerherz helfen uns ja einander und sind immer interessiert an neuen Tools, Hilfsmitteln und Strategien, die uns weiterbringen. Was ist Dein Geheimnis?

Man sollte seinem Stil treu bleiben. Sich auch Zeit nehmen, nicht nur Bilder liken, sondern auch mal ein Kommentar hinterlassen, die aber ehrlich gemeint sind. Des öfteren story auf Insta zu hinterlassen, das bewirkt glaube ich sehr viel, denn viele Menschen wollen Video sehen.